40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » So dreckig ist Koblenz: Tonnenweise Müll gesammelt
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzSo dreckig ist Koblenz: Tonnenweise Müll gesammelt

    Eine komplette Duschwanne zogen die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Horchheim aus dem Gebüsch, dazu Autoreifen, einen Sonneschirm, einen Einkaufswagen, Farbreste, Kanister mit Motoröl - und noch jede Menge Müll und Unrat mehr. Ein Blick in den Container auf dem alten Sportplatz des Stadtteils ist Spiegelbild der traurigen Bilanz, die Bärbel Müller, Abfallwirtschaftsberaterin des Stadt Koblenz nach dem diesjährigen "Dreck-weg-Tag" zieht, der am Samstag stadtweit stattgefunden hat: "Leider blieb auch in diesem Jahr die gesammelte Müllmenge auf einem sehr hohen Niveau."

    31 Helfer der Frewilligen Feuerwehr Horchheim rückten beim Dreck-weg-Tag in ihrem Stadtteil zum "Frühjahrsputz" in die Natur aus. Wenig erfreuliche Bilanz: Der Container auf dem alten Sportplatz war schon den Morgenstunden fast gefüllt.
    31 Helfer der Frewilligen Feuerwehr Horchheim rückten beim Dreck-weg-Tag in ihrem Stadtteil zum "Frühjahrsputz" in die Natur aus. Wenig erfreuliche Bilanz: Der Container auf dem alten Sportplatz war schon den Morgenstunden fast gefüllt.
    Foto: Annette Hoppen

    Koblenz - Eine komplette Duschwanne zogen die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Horchheim aus dem Gebüsch, dazu Autoreifen, einen Sonneschirm, einen Einkaufswagen, Farbreste, Kanister mit Motoröl - und noch jede Menge Müll und Unrat mehr. Ein Blick in den Container auf dem alten Sportplatz des Stadtteils ist Spiegelbild der traurigen Bilanz, die Bärbel Müller, Abfallwirtschaftsberaterin des Stadt Koblenz nach dem diesjährigen "Dreck-weg-Tag" zieht, der am Samstag stadtweit stattgefunden hat: "Leider blieb auch in diesem Jahr die gesammelte Müllmenge auf einem sehr hohen Niveau."

    In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies: Rund 400 Kubikmeter Unrat haben die rund 3000 freiwilligen Helfer aus der Natur gefischt. Rund 80 Gruppen waren im Einsatz. In 26 der insgesamt 28 Koblenzer Stadtteile fand der Frühlingsputz am Wochenende statt. Neben zahlreichen Interessengruppen, Verschönerungsvereinen und Freiwilligen Feuerwehren, wie die in Horchheim, beteiligten sich bereits in den vergangenen Wochen auch wieder Schulen und Kindergärten an der Aktion, die seit mehr als zehn Jahren vom Koblenzer Versorgungsbetrieb organisiert wird.

    "Ein tolles Engagement. Das zeigt, dass vielen Koblenzer ihre Heimatstadt doch sehr am Herzen liegt", freut sich so auch Edgar Mannheim, Chef des Entsorgungsbetriebes über die tatkräftige Unterstützung so vieler ehrenamtlicher Helfer. Vor allem auch, weil deren Einsatz einen nachhaltigen Effekt hat, wie Edgar Mannheim betont: "Müll zieht noch mehr Müll an." Das Bedeutet: Wo sich schon illegale Müllhalden gebildet haben und Unrat entsorgt wurde, da schmeißen rücksichtslose Zeitgenossen gern noch mehr Abfall hin.

    Im Gegensatz dazu gilt allerdings auch: Da, wo es sauber ausschaut, steigen die Hemmungen, sich seines Unrates zu entledigen. Auf diesen Effekt setzt auch die Freiwillige Feuerwehr Horchheim. "Außerdem wollen wir natürlich, dass unser Stadtteil schön ausschaut", sagt Einheitsführer Thomas Hüllen. Im Mendelssohnpark und entlang der alten Rheinallee sind Hüllen und seine Mitstreiter deshalb am Samstag seit den frühen Morgenstunden im Einsatz. Außerdem wird auf dem alten Sportplatz und an der Auffahrten zur Bundesstraße "aufgeräumt." 23 Erwachsene und 8 junge Feuerwehrleute sind mit von der Partie. "Wir machen schon seit 15 Jahren mit beim Dreck-weg-Tag, das hat schon Tradition", fügt Thomas Hüllen hinzu.

    In vielen anderen Koblenzer Stadtteilen schaut dies ähnlich aus. Die Beteiligung ist schon seit Jahren erfreulich hoch, seit 2007 sind es in der Regel immer 26 bis 27 Stadtteile, die an der Aktion teilnehmen.

    Eine weniger erfreuliche "Tradition" ist derweil die Menge des gesammelten Mülls. Denn auch diese bewegt sich auf konstant hohem Niveau. Die 400-Kubik-Metergrenze wurde erstmals 2004 überschritten. Und sie ist seither nicht mehr gesunken.

    Von unserer Mitarbeiterin Annette Hoppen

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Freitag

    13°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige