40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Senioren kritisieren die weiten Wege auf der Buga und fordern den Verleih von Elektro-Rollstühlen
  • Aus unserem Archiv

    Koblenz/BerghausenSenioren kritisieren die weiten Wege auf der Buga und fordern den Verleih von Elektro-Rollstühlen

    Was für eine wichtige Rolle dem Thema Barrierefreiheit auf der Bundesgartenschau zukommt, betonte Buga-Geschäftsführer Hanspeter Faas jüngst während einer Pressekonferenz (die RZ berichtete). Zudem haben gehbehinderte Buga-Besucher die Möglichkeit, nach vorheriger Buchung Rollstühle und Rollatoren auszuleihen.Nicht weit genug gehen diese Maßnahmen dem Senioren-Rock-Pop-Chor „Die Wilden Alten“ mit ihrem Leiter Nick Vinzentz aus Berghausen im Rhein-Lahn-Kreis. Die 34 Sänger und Musiker wurden von einem Zwischenveranstalter für einen Auftritt auf dem Buga-Festungsgelände im August gebucht. Das Problem: Vom Parkplatz bis zur Bühne gilt es, rund 1,3 Kilometer Wegstrecke zu überwinden.

    Koblenz/Berghausen - Was für eine wichtige Rolle dem Thema Barrierefreiheit auf der Bundesgartenschau zukommt, betonte Buga-Geschäftsführer Hanspeter Faas jüngst während einer Pressekonferenz (die RZ berichtete). Zudem haben gehbehinderte Buga-Besucher die Möglichkeit, nach vorheriger Buchung Rollstühle und Rollatoren auszuleihen.Nicht weit genug gehen diese Maßnahmen dem Senioren-Rock-Pop-Chor „Die Wilden Alten“ mit ihrem Leiter Nick Vinzentz aus Berghausen im Rhein-Lahn-Kreis. Die 34 Sänger und Musiker wurden von einem Zwischenveranstalter für einen Auftritt auf dem Buga-Festungsgelände im August gebucht. Das Problem: Vom Parkplatz bis zur Bühne gilt es, rund 1,3 Kilometer Wegstrecke zu überwinden.


    Nach Meinung von Vinzentz für manche seiner Sänger eine echte Hürde: „Ich betreue Senioren im Alter bis zu 83 Jahren. Für sie ist es sehr mühsam, diese Strecke zu gehen.“ Aus diesem Grund wollte Vinzentz die Gruppe zunächst mithilfe von Taxis direkt zur Bühne transportieren. Auf Nachfrage bei der Buga GmbH jedoch teilte man Vinzentz mit, dass dies nicht möglich sei. Buga-Pressesprecherin Christiane Gandner bestätigt dies: „Das Platzproblem und die erwarteten Besucherströme sind der Grund, warum auf unserem Gelände keine Busse oder Taxis verkehren. Fahrzeuge dürfen nur vor und nach der Gartenschau aufs Gelände, also ganz früh morgens oder spätnachts.“
    Direkt betroffen von dem Transportproblem ist „Die Wilden Alten“-Mitglied Marlis Klein: „Ich kann noch ein bisschen laufen, allerdings keine weiten Strecken.“ Die rund 1300 Metern vom Busparkplatz bis zu ihrem Auftrittsort empfindet Klein daher als echte Barriere.
    Hinzu kommt für die knapp 77-Jährige noch ein weiterer Punkt: Gerne würde sie wie ihre musikalischen Mitstreiter am Tag des Auftritts auch das Buga-Gelände erkunden. Da für sie jedoch weder Rollator noch – mangels Begleitperson – Rollstuhl in Frage kommen, hoffte sie, „dass die Buga gegen Bezahlung ein paar Elektro-Rollstühle bereitstellt.“ Diese Möglichkeit schließt Gandner allerdings aus und begründet dies folgendermaßen: „Es hängt mit der Beschaffenheit des Geländes zusammen.“ Neben der „sehr ausgeprägten Kleinteiligkeit“ nennt die Buga-Pressesprecherin als weiteres Argument „die erwarteten bis zu 25 000 Besucher an sonnigen Wochenenden, die für eine intensive Auslastung unserer Wege sorgen werden.“
    Allerdings, so betont die Pressesprecherin: „Wer bereits einen Elektro-Rollstuhl besitzt und daher geübt im Umgang damit ist, darf damit in das Buga-Gelände einfahren.“ Des weiteren soll für Buga-Besucher im Rollstuhl während der Bundesgartenschau wahrscheinlich an drei Tagen ein kostenfreier Schiebedienst angeboten werden. Dieser kann zuvor über das Buga-Service-Telefon reserviert werden. Doch trotz der Service-Angebote seitens der Bundesgartenschauveranstalter fühlt sich Marlis Klein diskriminiert: „Ich habe das Gefühl, dass die Alten aufs Abstellgleis gestellt werden, und weiß noch nicht, ob ich zu unserem Auftritt mitfahren soll.“

    Christiane Hausding

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Donnerstag

    18°C - 27°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige