40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Schulzentrum Mülheim-Kärlich bekommt sein Mobiliar
  • Aus unserem Archiv

    Schulzentrum Mülheim-Kärlich bekommt sein Mobiliar

    Mülheim-Kärlich - Noch vor den Kommunalwahlen hatte der Verbandsgemeinderat Weißenthurm gleich eine ganze Reihe von Beschlüssen gefasst, damit es auf der Gymnasium-Baustelle am Schulzentrum Mülheim-Kärlich vorwärtsgehen kann und kein Leerlauf bis zur konstituierenden Sitzung des neuen VG-Parlamentes entsteht.

    Von außen schaut der Neubau am Schulzentrum schon fix und fertig aus. Das Innenleben in Form von Mobilar und Ausstattungsmaterialien für die Fachräume fehlt aber noch. Noch vor dem Ende der Legislaturperiode hatte der VG-Rat grünes Licht für diese Anschaffungen gegeben.
    Von außen schaut der Neubau am Schulzentrum schon fix und fertig aus. Das Innenleben in Form von Mobilar und Ausstattungsmaterialien für die Fachräume fehlt aber noch. Noch vor dem Ende der Legislaturperiode hatte der VG-Rat grünes Licht für diese Anschaffungen gegeben.
    Foto: Annette Hoppen

    Von unserer Mitarbeiterin Annette Hoppen

    Die Ausstattung für die naturwissenschaftlichen Fachräume, dazu Tische, Stühle und Schränke für die Klassenzimmer und auch das Mobiliar für die Mensa: Noch vor den Kommunalwahlen hatte der Verbandsgemeinderat Weißenthurm gleich eine ganze Reihe von Beschlüssen gefasst, damit es auf der Gymnasium-Baustelle am Schulzentrum Mülheim-Kärlich vorwärtsgehen kann und kein Leerlauf bis zur konstituierenden Sitzung des neuen VG-Parlamentes entsteht. Gleiches gilt für die Auftragsvergabe zum Umbau des Verwaltungstraktes des Schulzentrums. Auch hier gab der VG-Rat noch vor den Kommunalwahlen grünes Licht. Insgesamt werden im Rahmen der Erweiterung des Schulzentrums 7,5 Millionen Euro investiert.

    Was die Ausstattung der naturwissenschaftlichen Räume betrifft, fällte das Gremium darüber hinaus einen Beschluss, der auch die Haushaltsjahre 2015 und 2016 betreffen wird - und damit auch den neuen Rat bindet. Denn: Die Ausstattung der Physik- und Chemieräume wird zunächst nur mit dem Inventar erfolgen, das am dringendsten notwendig ist, also mit der Grundausstattung. 2015 und 2016 sollen dann weitere Anschaffungen getätigt werden. Die Aufträge dazu wurden bereits jetzt erteilt mit einem Kostenvolumen von insgesamt 166 100 Euro.

    Mit rund 143 000 Euro schlägt der Umbau des Verwaltungstraktes zu Buche. Hier wird unter anderem ein neues Lehrerzimmer eingerichtet. Für rund 20 000 Euro erhalten die neuen Klassenräume des Schulzentrums Einbauschränke; Tische und Stühle für die Klassenzimmer kosten circa 31 000 Euro, wobei die Verbandsgemeinde hier nicht beim günstigsten Anbieter zugeschlagen hat. Ausschlaggebend waren hingegen Wertungskriterien, wobei der Preis mit 60 Prozent eingeflossen ist, die Ästhetik mit 40 Prozent. An der Auswahl des Mobiliars hatte die VG zudem die Schulleitung beteiligt. Dennoch beäugten einige Räte die im Sitzungssaal ausgestellten Klassenraumtische kritisch. Dass diese unter der Tischplatte kein Fach für eine Schultasche haben, gefiel einigen Räten nicht, weil dies für Unordnung im Klassenraum sorge. Verbandsbürgermeister Georg Hollmann konnte den Rat allerdings beruhigen: Auch die Tische seien im Einvernehmen mit der Schule ausgewählt worden. Und die habe gerade auf die Tischversion ohne Schubfach gedrängt. Begründung: Die Schüler platzieren ihre Schultasche ohnehin nicht in diesen Fächern. Stattdessen wird dort lieber Müll gelagert. Ebenfalls nach den Bewertungskriterien (60 Prozent Preis und 40 Prozent Ästhetik) wurde vonseiten der Verwaltung ein Angebot zur Möblierung der neuen Mensa ausgewählt. Rund 17 000 Euro kosten hier Tische und Stühle. Der Rat segnete auch diese Beschlussvorlage einstimmig ab.

    Deutlich teurer kommt die Verbandsgemeinde die Erweiterung und Erneuerung der Schließanlage für das Schulzentrum. Nach Gesprächen mit der Kripo Koblenz habe sich gezeigt, dass die Schließanlage nicht nur um den neuen Gebäudetrakt erweitert werden muss, sondern auch die vorhandene Anlage umgebaut werden müsste. Als Sicherungsmechanismus bei Amok-Situationen sollen die Klassenräume nämlich jederzeit auch von innen von Schülern verriegelt werden können - und zwar ohne Schlüssel. Das ist derzeit im Schulzentrum aber nicht möglich.

    Da ein Umbau der vorhandenen Schließanlage teurer käme als gleich Neubau und Altbau mit einer einheitlichen neuen Schließanlage auszustatten, votierte der Rat für letztere Lösung.

    Das Dach des Schulzentrums Mülheim-Kärlich wird saniert Schulzentrum Mülheim-Kärlich: Erweiterungsbau eingeweiht Schulzentrum Mülheim-Kärlich: Erweiterung liegt gut im Kostenplan
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Donnerstag

    18°C - 27°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige