40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Schängelmarkt: Dreitägiges Stadtfest beginnt am 13. September
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzSchängelmarkt: Dreitägiges Stadtfest beginnt am 13. September

    Musik und Unterhaltung auch sechs Bühnen, Kunsthandwerkermarkt, Mittelalterspektakel, Burgunderfest, Autoschauen und Weinfest: Beim dreitägigen Schängelmarkt vom 13. bis 15. September bietet Koblenz ein vielseitiges Programm.

    Sommerliches Flair an der Liebfrauenkirche: Ein Bild von einem der vergangenen Schängelmarkt-Auflagen.
    Sommerliches Flair an der Liebfrauenkirche: Ein Bild von einem der vergangenen Schängelmarkt-Auflagen.
    Foto: Dorothea Müth

    Am Mittwoch hat das Koblenzer Stadtmarketing das Programm für den Schängelmarkt 2013 vorgestellt. Erwartet werden 100.000 Besucher. Eröffnet wird das Stadtfest am 13. September um 18 Uhr mit einem Fassanstich auf dem Zentralplatz. Im Anschluss wird der X-Factor-Teilnehmer Richard Geldner sein Debut auf dem Schängelmarkt geben, heißt es in einer Pressemitteilung des Stadtmarketings, in der auch das Programm der einzelnen Veranstaltungsorte aufgelistet wird:

    Zentralplatz: Die Koblenzer Autohäuser Foerster, Fröhlich, Scherhag, Premium sowie British Premium präsentieren zum Schängelmarkt ihre automobilen Neuheiten auf dem Zentralplatz. Mit insgesamt neun Automarken ist das Angebot für Autointeressierte riesig. Im Rahmenprogramm mit dabei sind die Koblenzer Musikschule mit jungen Künstlern, Danys-Sports-Club mit Shuffle und Hip-Hop-Shows und Saturn im Forum mit den neusten Spielekonsolen zum Mitmachen. Als besondere Gäste werden der Fecht-Welt- und Europameister Peter Joppich und die TuS Koblenz erwartet.

    Altengraben: Zum ersten Mal präsentiert sich die Straßengemeinschaft des Altengraben im Rahmen des Schängelmarktes. Das internationale Straßenfest wird von den Anliegern aus rund 12 verschiedenen Herkunftsländern mit Essen, Trinken und Unterhaltung präsentiert.

    "An der Liebfrauenkirche": Hier lädt das Weinfest "Onner dä Zwiwwelstärm" bei stimmungsvoller Musik, einem guten Schoppen Wein und kleinen Schmankerln zum Verweilen ein. Samstags und sonntags stattet die holländische Joekskapel der gemütlichen Bühne wieder einen Besuch ab. TV Mittelrhein und der Sportbund Rheinland präsentieren mit Musik, Spiel und Spaß, Sportlern und Vereinen aus unserer Region an beiden Tagen ein Unterhaltungsprogramm.

    Am Plan: Auf der Party- und Schlagerbühne „Am Plan“ findet der Besucher in diesem Jahr wieder ein unterhaltsames Programm, nicht nur für das reifere Publikum. Ob das „Musik-Power-Duo“ oder „The Candies“ - Party- und Schlager-Evergreens versprechen von Freitag bis Sonntag nicht nur den Gästen der umliegenden Gastronomie einen unterhaltsamen Abend. Die Cheerleadergruppe „CheerForce Koblenz“ heizt am Samstag den Besuchern des Plans ein. Music Arts and Vocals Musicalproduktion präsentieren „Abenteuer im Trolland“ mit Showtänzen, der Percussion AG Asterstein, Helenas Musikschule und Modern Music School. Die „Hair and Fashionshow“ am Sonntag zeigt die neusten Trends aus Mode und Beauty. Zwischendurch stimmen Leslie Frank und das „Music-Power-Duo“ das Publikum zum Feiern ein.

    Görresplatz: Der Görresplatz wird zum Radio RPR1-Musikclub „Wir lieben live“ mit viel Musik und Sport. Wo morgens noch Löhr Automobile Neuheiten präsentiert, findet am Abend die RPR1-Party-Night mit viel Livemusik, zum Beispiel von „Just2Jam“ statt. Am Samstag wird schon ab 14 Uhr ein musikalisches Unterhaltungsprogramm geboten, unter anderem mit der Schülerband des Hilda-Gymnasiums. Am Sonntag wird die Bühne zur Showbühne des Turnverbandes Mittelrheins.

    Jesuitenplatz: Am Freitag- und Samstagabend unterhält der SWR3-DJ das Publikum auf dem Jesuitenplatz. Lounge Express und Sidewalk garantieren das ganze Wochenende lang eine Party der besonderen Art. Auch am Sonntag wird mit der Band „Souled Out“ und Tanzvorführungen von „Campo Sport“ für die Zuschauer ein abwechslungsreiches Programm präsentiert.

    Löhrrondell: Auf dem "Löhrrondell" findet der Besucher die große Auto-Schau mit den Marken Audi, Dacia, Mercedes-Benz, Nissan, Renault, Skoda und Volkswagen. Daneben präsentiert sich die Tourismus GmbH des Freistaates Thüringen.

    Münzplatz: Der Münzplatz steht wieder ganz im Zeichen des Mittelalter-Spektakels. Gaukler, Hökerer, Händler, Handwerker und Gastgeber verzaubern den Platz an der Alten Münz wieder in ein herrliches Gelage und ziehen sowohl das große als auch das kleine Publikum in ihren Bann.

    Obere Löhr: Die Obere Löhr lädt zum traditionellen Burgunderfest ein. Anbieter aus der gleichnamigen Region bieten dort Spezialitäten und Weine aus ihrer Heimat an und sorgen für einen besonderen Genuss. Anziehende Unterhaltung bietet am Samstag die Modenschau der Firma B+B Berufsbekleidung und des Modehauses Dienz. Am Samstagabend lädt das Open-Air-Kino auf der „Oberen Löhr“ mit „Der Nächste, bitte!“ zur Freiluftunterhaltung der besonderen Art ein. Musik und Unterhaltung und natürlich Stammgast Clown Peppino sowie Yannick Monot runden das Programm auf der Oberen Löhr an diesem Wochenende ab.

    Rathausvorplatz: Der DRK-Kreisverband Koblenz-Stadt präsentiert auf dem Rathausvorplatz den Jugendtreff am Schängelbrunnen. Hier wird ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und Glücksrad geboten. Kinder und Jugendliche werden zu Mitmach-Aktionen wie dem Geschicklichkeitsparcours eingeladen. Die Jugendfeuerwehr bietet außerdem die Möglichkeit, Feuerwehrfahrzeuge zu besichtigen oder am Kistenklettern teilzunehmen. Zu Gunsten Familien mit schwer chronisch kranken oder behinderten Kindern präsentiert das „Radteam Nestwärme“ einen Infostand mit einem Gewinnspiel.

    Schlossstraße: Mit dem größten Kunsthandwerkermarkt im nördlichen Rheinland-Pfalz zeigt sich die Schlossstraße von der kreativen Seite. Kunsthandwerker aus In- und Ausland präsentieren an mehr als 100 Ständen selbstgefertigte Objekte. Für kulinarische Höhepunkte ist in jedem der drei Teile der Straße gesorgt. Unter dem Motto „Gib dem Schängel Power!“ präsentieren EVM und Kevag in Kooperation mit der Fachschule für Hotelbetriebswirtschaft (FHb) viele Köstlichkeiten im westlichen Teil der Schlossstraße. An allen drei Tagen wird auch ein musikalisches Programm geboten wie z.B. vom „Nobel Quartett“.

    Aber nicht nur auf den Plätzen und Straßen der Koblenzer Innenstadt kann geschaut und flaniert werden. Auch der Einzelhandel der Innenstadt, des Gewerbepark Nord, sowie IKEA und der Homepark präsentiert sich in diesem Jahr wieder am 15. September von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag.

    Am Sonntag, 15. September, bietet das Stadtmarketing allen Besuchern des Schängelmarktes einen kostenlosen P&R-Shuttle an. Zwischen 12 Und 19 Uhr fahren die Shuttle-Busse alle 15 Minuten von den Haltestellen in die Innenstadt und zurück:

    P&R 1 aus Metternich und Moselweiß P1: Kurt-Schumacher-Brücke/Winninger Straße P2: Kurt-Schumacher-Brücke/Debeka P3: Peter-Klöckner-Straße P4: Ludwig Erhard-Straße zum Löhr-Center und zurück

    P&R 2 von der Karthause P5: Parkplatz der Hochschule Konrad-Zuse-Straße, Karthause (B327) über Haltestelle Brüderkrankenhaus zum Zentralplatz (Viktoriastraße) über Löhr-Center und zurück

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Dienstag

    14°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C
    Freitag

    16°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige