40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Rockbuster: Finale im Kuppelsaal
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzRockbuster: Finale im Kuppelsaal

    Sieben Newcomer treten Mitte Oktober beim Rockbuster-Finale auf der Festung Ehrenbreitsein an - davon sechs junge Bands im Wettbewerb um den rheinland-pfälzischen Förderpreis für den Nachwuchs in Sachen Rock und Pop. Komplettiert wird das Programm von Lot, einem Deutschpop-Sänger aus Leipzig. Das Finale findet am Samstag, 17. Oktober, 19 Uhr, im Kuppelsaal der Festung Ehrenbreitstein statt.

    Für diesen, den mittlerweile 21. Durchgang des Förderpreises, haben sich die Bands über regionale Vor- und eine Zwischenrunde qualifiziert. Dabei war die Konkurrenz groß. Mehr als 70 Bands wollten es ins Landesfinale schaffen. Aus Koblenz sind The Boomboxes dabei. Das Trio macht Blues, laut Pressetext klingt es so, als ob man John Lee Hooker oder Led Zeppelin ins 21. Jahrhundert gehievt hätte und ihren Sound mit einer Prise Indie-Rock serviert würzt. Wer mehr wissen will: www.face book.com/boomboxes

    FofoTank bringen Rock und Pop aus Bad Bergzabern mit auf die Festung. Die spielerischen Texte bezeichnet die Band das Herzstück seiner Songs. Weitere Infos unter www.fofotank.de

    Good Friday ist eine Blues-Rock- und Indie-Formation aus Neustadt/Weinstraße. Das junge Neustädter Trio lässt sich von Ray Charles inspirieren, erweist sehr gern Gitarrengott Jimi Hendrix eine Ehre und reist zudem gern über Blues und Rock hinaus in weitere musikalische Gefilde. Das Bandmotto lautet: "Kopf aus - rollen lassen". Mehr über das Trio unter www.goodfriday-band.de

    Lilli Rubin spielt puren Pop. Die Bingener Band hat unter diesem Namen eine fiktive Figur geschaffen, die Gruppe macht deutschsprachige Popmusik, geschliffen wie ein edler Rubin. "Leise und schön, laut und glitzernd, anrüchig und funkelnd, verwöhnt sie die Ohren", verspricht die Pressemitteilung. Infos unter www.facebook.com/lillirubin

    Die Mainzer Gruppe Visdom steht für Retro-Rock. Visdom ist schwedisch für Weisheit. Der Mainzer Fünfer ist zwar im Ursprung weder schwedisch noch weise, doch fehlt es ihnen nicht an Leidenschaft ihre Liebe zu 70er-Jahre-Rock à la Black Sabbath, Wishbone Ash und Deep Purple mit der Attitüde moderner skandinavischer Bands wie Graveyard zu verbinden. Interessiert? Mehr Informationen unter www.thisisvisdom.com

    Ebenfalls aus Mainz reisen We Are Rome an. Die Frage, was die Musik der fünfköpfigen Band ausmacht, beantworten die Mainzer mit: Fokussiertheit auf Emotionen, Atmosphäre und Intensität. So stehen sich treibender Indiepop, verträumte Arrangements und elektronische Elemente gegenüber. Mehr über die Band gibt es unter www.facebook.com/wearerome

    Wie alle Entscheidungen im Rahmen von Rockbuster wird im Finale eine unabhängige Fachjury drei Gewinner bestimmen. Diese Jury setzt sich aus Medienvertretern und Musikbusiness-Fachleuten zusammen. Auf die drei Bands wartet dann ein umfangreiches und bedarfsgerechtes Förderprogramm in allen Fragen rund um das Musikbusiness. Dieses wird unter anderem in Abstimmung mit der Popakademie Baden-Württemberg koordiniert, die auch einen Vertreter in die Jury entsendet. Nach dem Wettbewerb und während sich die Jury berät, gibt es natürlich auch noch Musik: Der Leipziger Deutschpop-Sänger Lot tritt mit seiner Band auf.

    Die Landesarbeitsgemeinschaft Rock & Pop ist Ausrichter und Veranstalter von Rockbuster. Die Schirmherrin ist Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

    Z Alle Informationen im Internet unter www.rock buster.de. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 9 Euro unter anderem unter www.ticketregional.de An der Abendkasse kosten Tickets 12 Euro.

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Freitag

    13°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige