40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Moselfest: Am Winninger Weinbrunnen singen alle das Weinhex-Lied
  • Aus unserem Archiv

    WinningenMoselfest: Am Winninger Weinbrunnen singen alle das Weinhex-Lied

    "Die Weinhex verzaubert alle." Treffend umschreibt ein Besuchers des Moselfestes die Stimmung beim ältesten Winzerfest Deutschlands.

    Bei der Intonierung des Weinhex-Liedes erreichte die Stimmung beim Winninger Moselfest ihren Höhepunkt.
    Bei der Intonierung des Weinhex-Liedes erreichte die Stimmung beim Winninger Moselfest ihren Höhepunkt.
    Foto: Erwin Siebenborn

    Das pulsierende Herz des zehntägigen Festivals bilden der festlich geschmückte Weinhof mit seinem edlen Tropfen spendenden Hexenbrunnen, frohe Klänge, Tanz, überschäumende Stimmung und die typisch moselländische Lebensfreude.

    Der Auftakt hätte kaum besser sein können. Das Fest kennt keine Berührungsängste zwischen Tradition und Moderne. Gemäß dem Motto: "Gutes pflegen und Neues bewegen" finden im Festprogramm frische Elemente wie Rockmusik ebenso ihren Platz wie der beliebte Weinmarkt oder die Frühschoppenfahrt auf der Mosel. Freunde des Moselfestspieles kredenzen den Theater-Leckerbissen "Mein lieber Schwan", und bekannte Showbands heizen ihrem Publikum tüchtig ein. Viele Fans freuen sich schon jetzt auf das Riesenfeuerwerk "Die Mosel im Feuerzauber". Auch eine Kunstausstellung findet ihr Publikum. Begeistert zeigten sich auch Tony und Julie Viall aus London über das weinfrohe Treiben. Vor allem der Winzerzug durch das festlich geschmückte Dorf war für die auf der Moselinsel Ziehfurt campenden Engländer "beautiful".

    Angeführt von den historischen Stötzenträgern, bewegten sich Fußgruppen und Wagen zum Weinhof. Die Winzer-, Tanz- und Trachtengruppe tanzte sich auf den Gassen schon mal warm für ihren großen Auftritt am Hexenbrunnen. Mit von der Partie waren auch die Lehmener Razejungen, die Winninger Schröterzunft, das Trommler- und Pfeifercorps und die Winzerkapelle. Zum Triumph gestaltete sich der Zug für die Winninger Weinmajestäten Königin Melanie Fries und Weinhex Steffi Schüller. Auf einem Weinfass sitzend genossen sie den Beifall. Auch die Winzerkinder freuten sich, am Zug teilnehmen zu dürfen.

    Locker und fundiert moderierte Andreas Lang auf dem Hexen-brunnen stehend das Programm im Weinhof. Als die Winzer-, Tanz- und Trachtengruppe ihre traditionellen Tänze präsentierte und die Winzerkapelle das Weinhex-Lied intonierte, erreichte die Stimmung den Höhepunkt. Garry Brunner aus Berchtesgaden verfolgte das Geschehen direkt am Weinbrunnen. "Seit zwanzig Jahren ist das Moselfest fest im Terminkalender unseres Stammtisches verankert. Statt Ozapft is' heißt es am letzten Wochenende im August Prosit in Winningen." Star des Festes sind die flüssigen Schätze aus den Winninger Schieferterrassen mit ihrem einzigartigen Geschmack. Und diese flossen reichlich. Kenner und Genießer hatten die Qual der Wahl. Auch ein Freundeskreis aus Duisburg wusste das Angebot zu schätzen. Die acht Herren aus dem Ruhrgebiet feierten ausgiebig ihr 25-Jahr-Weinfestjubiläum. So lange schon hält die Gruppe dem Moselfest die Treue. Sie lassen sich gern vom Festgeschehen treiben und halten es mit Johann Wolfgang von Goethe: "Sorgen bringt das liebe Leben, Sorgenbrecher sind die Reben."

    Erwin Siebenborn

    Winningen: Peter Burger ist neuer EhrenwinzerWinninger Winzer feiern das wohl älteste Winzerfest DeutschlandsWinningen verwandelt sich beim Moselfest in Klein-Paris Winninger Moselfest: In einem Monat geht es losWinninger Majestäten: Melanie Fries und Steffi Schüller werden gekröntweitere Links
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Dienstag

    14°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C
    Freitag

    16°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige