40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Mietvertrag unterzeichnet: Le-Pen-Fraktion hat für Halle bezahlt
  • Mietvertrag unterzeichnet: Le-Pen-Fraktion hat für Halle bezahlt

    Koblenz. Die rechtspopulistische ENF-Fraktion im europäischen Parlament hat die Koblenzer Rhein-Mosel-Halle für ihre Veranstaltung am 21. Januar inzwischen fest angemietet.

    Die ENF-Fraktion hat die Rhein-Mosel-Halle angemietet. 
    Die ENF-Fraktion hat die Rhein-Mosel-Halle angemietet. 
    Foto: dpa

    "Der Vertrag ist rechtswirksam unterzeichnet. Da wir auf Vorkasse bestanden haben, ist das Geld auch bereits eingegangen", erklärt Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig im Gespräch mit unserer Zeitung. Über den gezahlten Betrag sowie über weitere Vertragsinhalte schweigen sich OB und Koblenz-Kongress als Verwalter der Halle aus.

    Bei vergleichbaren Nutzungen sind indes nach RZ-Informationen durchaus fünfstellige Summen üblich. Laut Werkleitung der Koblenz-Touristik wurde der Vertrag mit der ENF-Gruppe im europäischen Parlament abgeschlossen, vertreten durch deren Generalsekretär Ludovic de Danne.

    Die Fraktion "Europa der Nationen und der Freiheit" (ENF) im europäischen Parlament plant demnach am 21. Januar eine Veranstaltung mit prominenten Rednern in Koblenz, gehandelt werden unter anderem die französische Front-National-Chefin Marine Le Pen und der AfD-Hardliner Marcus Pretzell. Gegen die Veranstaltung formiert sich seit Bekanntwerden breiter Protest in Koblenz. Gegenkundgebungen sind geplant.

    Der Vorsitzende der rheinland-pfälzischen AfD-Landtagsfraktion, Uwe Junge, kritisierte dies in einer Pressemitteilung vom Freitagmittag, in der er außerdem erklärt, die ENF-Fraktion werde erst am Montag endgültig über den Veranstaltungsort und die zu ladenden Gäste entscheiden. Laut Junge "machen linkspopulistische Phrasendrescher viel Wind um nichts". Wie er auf RZ-Anfrage erklärte, sind weder seine Fraktion noch der Landesvorstand bisher planerisch beteiligt worden. Dass eventuell die ganze ENF-Veranstaltung noch zur Disposition steht, kann sich Junge aber nicht vorstellen. Ob sie eventuell an einem anderen Ort oder zu einer anderen Zeit stattfinden wird, kann er nicht sagen.

    Oberbürgermeister Hofmann-Göttig berichtete unterdessen, dass er alle Stadtratsfraktionen angefragt hat, ob sie das Protestbündnis unterstützen - auch die AfD. Deren Mitglied Joachim Paul (MdL) hat allerdings bereits mitgeteilt: "Anstatt eine Willkommenskultur für Andersdenkende aus unseren EU-Partnerländern zu leben und die Gelegenheit zum Wettstreit der Argumente zu nutzen, setzt sich ein linker Demozirkus in Bewegung." Er kritisiert auch die Rolle des OB, der "überparteilich" sein solle.

    Die Vorbereitungen für die diversen Gegenveranstaltungen laufen unterdessen unvermindert weiter. Mehr als 25 Organisationen unterstützen inzwischen den Aufruf zum Protest gegen die ENF-Tagung. Zu den Unterstützern gehören SPD, Grüne und Linke, mehrere Gewerkschaften, der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND), Initiativen für eine multikulturelle Gesellschaft und Einzelpersonen, unter ihnen mehrere Bundestagsabgeordnete und eben der Koblenzer Oberbürgermeister. Geplant ist unter anderem eine Kundgebung mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Hauptbahnhof.

    Von unserem Redakteur Tim Kosmetschke

    Tagt die AfD erneut in Koblenz?Landesregierung: Ausschluss von Journalisten in Koblenz war rechtswidrigDreyers Rede bei Kundgebung gegen ENF: „Es ist Zeit, dass keiner mehr zuhause bleibt“ENF-Treffen in Koblenz: Europas Rechtspopulisten feiern TrumpKommentar: Das Gipfeltreffen war ein Symbol - mehr nichtweitere Links
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Sonntag

    16°C - 25°C
    Montag

    14°C - 26°C
    Dienstag

    18°C - 29°C
    Mittwoch

    18°C - 28°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige