40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Marschall Erich Thönnes fährt beim Koblenzer Rosenmontagszug bald nicht mehr mit
  • Marschall Erich Thönnes fährt beim Koblenzer Rosenmontagszug bald nicht mehr mit

    Koblenz. Immer wenn der "Zuch" kommt, fährt er vorweg. Und das seit 30 Jahren. Doch der 31. Rosenmontagszug wird sein letzter sein. Erich Thönnes will aufhören und in die zweite Reihe zurücktreten.

    Zugmarschall Erich Thönnes in seinem Element. Seit 30 Jahren ist er für die Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval ein wichtiger Organisator. Bei seinem 31. "Zuch" wird er zum letzten Mal vorwegfahren.
    Zugmarschall Erich Thönnes in seinem Element. Seit 30 Jahren ist er für die Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval ein wichtiger Organisator. Bei seinem 31. "Zuch" wird er zum letzten Mal vorwegfahren.
    Foto: Thomas Frey

    Von unserem Mitarbeiter Reinhard Kallenbach

    Die Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) hat jetzt die schwierige Aufgabe, einen würdigen Nachfolger zu finden.

    Erich Thönnes war und ist die gute Seele der Metternicher Funken und des AKK-Vorstandes. Immer dann, wenn es etwas zu organisieren gibt, ist er zur Stelle. Glück für die Koblenzer Gecken: Am Aschermittwoch wird für den Zugmarschall nicht alles vorbei sein. Er will den Nachfolger einarbeiten und ihm beratend zur Seite stehen. Sein Entschluss, als Offizieller der AKK aufzuhören, ist jedoch unumstößlich. "Ich bin 68 Jahre alt", erklärt er unter Hinweis auf die bald ansehenden Neuwahlen im Dachverband für 44 Koblenzer Karnevalsvereine.

    Würde Erich Thönnes sich noch einmal zur Wahl stellen, müsste er vier Jahre dranhängen. Und bis 72 weiter zu machen, geht aus seiner Sicht überhaupt nicht. Für ihn sind jetzt Jüngere an der Reihe. Und schon jetzt steht fest, dass auf den Nachfolger viel Arbeit wartet. Arbeit, die nicht einfach nebenher erledigt werden kann. Denn Karneval ist zum Ganzjahresgeschäft geworden. So werden die Vorbereitungen des "Zuchs" 2015 schon im Sommer beginnen. Denn im August geht das Anschreiben an die Vereine raus, die sich wiederum an die festgelegten Meldefristen halten müssen. Eine Kunst für sich ist die Organisation der Musik. Denn die Kapellen kommen nur, wenn auch gezahlt wird. Und da ist es gar nicht so leicht, Verträge zu schließen. In Mainz und in Köln sind die Budgets nun mal höher als in Koblenz.

    Dass es immer wieder gelingt, attraktive Musikgruppen für den "Zuch" zu gewinnen, liegt auch an den guten persönliche Kontakten, die Erich Thönnes und seine Mitstreiter knüpfen, wenn sie bundesweit zu Großveranstaltungen reisen, um neue Ideen zu sammeln. "Man kommt halt herum", sagt der Zugmarschall, der gern darauf hinweist, dass es auch eine Reihe von Bewerbern gibt, die ganz bewusst nach Koblenz wollen. Denn der "Zuch" gilt als attraktiv und gleichermaßen überschaubar.

    Rosenmontag in Koblenz: Polizei greift 12-jährigen Randalierer aufKoblenzer Rosenmontagszug: Die ganze Stadt wird zum Zirkus (Fotos/Videos)ROMO TOTAL: Der ganze Kowelenzer Zuch in BildernKarnevalisten machen die Nacht zum Tag: Abendumzug in WinningenKein Konfetti: Koblenzer Kanone knallte nichtweitere Links
    Anzeige
    Anzeige
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Donnerstag

    9°C - 22°C
    Freitag

    9°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    Sonntag

    6°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige