40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Le-Pen-Treffen: Rechte übernachten wohl doch nicht in Bad Ems
  • Le-Pen-Treffen: Rechte übernachten wohl doch nicht in Bad Ems

    Koblenz/Bad Ems. In der Kurstadt werden nun wohl doch keine Mitglieder der europäischen Rechtsextremen und Rechtspopulisten absteigen. Das zumindest sind die aktuellen Erkenntnisse der Polizei.

    Die Fraktion "Europa der Nationen und der Freiheit" (ENF), in der diverse rechte Parteien im Europäischen Parlament zusammengeschlossen sind, will bekanntlich am 21. Januar eine große Veranstaltung in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz abhalten. In diesem Zusammenhang sollten vom 19. bis möglicherweise 22. Januar einige Teilnehmer in Häcker's Grand Hotel in Bad Ems übernachten. Nach Informationen unserer Zeitung schien es möglich, dass sich darunter rechte Spitzenpolitiker um Marine Le Pen wie Frauke Petry und Geert Wilders befinden. Nun aber spielt die Kurstadt an der Lahn in den Planungen der Rechten offenbar keine Rolle mehr. „Es ist uns bekannt geworden, dass es nicht stattfindet“, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Koblenz auf Anfrage. Zu den Hintergründen der Absage sagte sie nichts.

    Die rechten Politiker steigen nun wohl doch nicht in Häcker's Grand Hotel in Bad Ems ab. Foto: Michaela Cetto
    Die rechten Politiker steigen nun wohl doch nicht in Häcker's Grand Hotel in Bad Ems ab.
    Foto: Michaela Cetto

    Über das Europarlament waren zunächst mehr als 70 Zimmer in dem Bad Emser Grand Hotel reserviert worden sein. Wo die Delegation stattdessen absteigt, ist offen. Im Mercure-Hotel Koblenz, das unmittelbar an die Rhein-Mosel-Halle anschließt, offenbar nicht. „Mir ist jedenfalls von einer Buchung oder auch einer Anfrage der ENF-Fraktion oder des europäischen Parlaments in unserem Haus nichts bekannt“, sagt Hoteldirektor Robert Strohe auf RZ-Anfrage.

    Landesregierung: Ausschluss von Journalisten in Koblenz war rechtswidrigDreyers Rede bei Kundgebung gegen ENF: „Es ist Zeit, dass keiner mehr zuhause bleibt“ENF-Treffen in Koblenz: Europas Rechtspopulisten feiern TrumpKommentar: Das Gipfeltreffen war ein Symbol - mehr nichtBilanz nach der Demo: Koblenz war im (positiven) Ausnahmezustandweitere Links
    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Sonntag

    9°C - 20°C
    Montag

    7°C - 15°C
    Dienstag

    7°C - 14°C
    Mittwoch

    8°C - 14°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige