40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Kulturhauptstadt 2025: Koblenz prüft eine Bewerbung
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzKulturhauptstadt 2025: Koblenz prüft eine Bewerbung

    Die Stadt könnte sich auf den Weg zu ihrem nächsten großen Ziel machen: Kulturhauptstadt Europas 2025 zu werden. In jenem Jahr ist Deutschland wieder an der Reihe, die Kulturkapitale zu stellen – und vielleicht startet Koblenz den Versuch, den begehrten Titel zu ergattern.

    Die Stadt Koblenz hat einige Dinge, mit denen sie sich als Kulturhauptstadt Europas bewerben könnte, findet die SPD – unter anderem das Forum Confluentes auf dem Zentralplatz (Foto) und die Festungsanlagen. Diese könnten ganz neu belebt werden.
    Die Stadt Koblenz hat einige Dinge, mit denen sie sich als Kulturhauptstadt Europas bewerben könnte, findet die SPD – unter anderem das Forum Confluentes auf dem Zentralplatz (Foto) und die Festungsanlagen. Diese könnten ganz neu belebt werden.
    Foto: Sascha Ditscher

    Am Donnerstag stellten sich die Ratsfraktionen geschlossen hinter den Antrag der SPD, dass die Verwaltung eine Bewerbung zumindest prüfen sollten. Und auch die Stadt steht hinter dem Vorstoß.

    „Die Verwaltung begrüßt den Antrag“, verkündete Kulturdezernentin Margit Theis-Scholz. An das rheinland-pfälzische Kultusministerium wurde bereits eine Unterstützungsanfrage für den Fall gestellt, dass sich Koblenz tatsächlich bewirbt, und mit der Kulturpolitischen Gesellschaft wurde ein Beratungstermin vereinbart.

    Der Stadtrat beauftragte die Verwaltung, den Nutzen und den Aufwand einer Bewerbung als Kulturhauptstadt zu recherchieren. Nach der Sommerpause wird dann über die Ergebnisse und das Bewerbungsverfahren in einer gemeinsamen Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss, des Ausschusses für Kultur und Hochschulfragen und des Werkausschusses Koblenz-Touristik informiert. Gegebenenfalls sollen Vertreter der Kulturpolitischen Gesellschaft und einer ausrichtenden Kommune hinzugezogen werden.

    Die anderen Fraktionen zeigten sich ungewöhnlich begeistert über den Vorschlag der Sozialdemokraten. Von einer „hervorragenden Idee“ sprach Biggi Hoernchen (FDP), Hans-Peter Ackermann (Grüne) regte an, den Vorstoß auch in der Region zu prüfen, und Manfred Gniffke (FBG) verkündete: „Die Idee ist sehr gut – die könnte glatt von mir sein.“ Peter Balmes (CDU) und Stephan Wefelscheid (BIZ) begrüßten die Idee zwar grundsätzlich, betonten aber gleichzeitig, dass die Kosten genau geprüft werden müssten.

    Den grundsätzlichen Gedanken, der hinter dem SPD-Vorstoß steckt, können wohl alle von ihnen teilen: Nach der erfolgreichen Buga 2011 braucht Koblenz einen neuen Impuls, ein Ziel, mit dem wieder Bewegung in die Stadt gebracht werden kann.

    Und für eine Kulturhauptstadt bringt Koblenz nach Ansicht der Genossen einiges mit, zum Beispiel die Festungsanlagen und den Kulturbau. Dass sich nicht nur Metropolen bewerben, zeigt ein Blick auf die Städte, die zurzeit eine Bewerbung prüfen, zum Beispiel Kassel, Dresden, Görlitz, Chemnitz, Hannover, Hildesheim, Nürnberg und Mannheim.

    Von unserer Redakteurin Stephanie Mersmann
     

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Sonntag

    11°C - 21°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    14°C - 25°C
    Mittwoch

    16°C - 29°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige