40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Koblenzer Europabrücke: Bauwerk nimmt immer mehr Gestalt an
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzKoblenzer Europabrücke: Bauwerk nimmt immer mehr Gestalt an

    Die Kappe ist jetzt fertig betoniert, in diesen Tagen kann an der rechten Hälfte der Fahrbahn weitergearbeitet werden: Möglicherweise schon am heutigen Dienstag kommt die Maschine, mit der die glatte Betonoberfläche aufgeraut wird. Und wenn es trocken bleibt, können in den kommenden Tagen die abdichtenden Harzschichten aufgetragen werden.

    Die Kappe der Brücke (rechts), auf der schon bald Radfahrer und Fußgänger die Mosel überqueren können, ist fertig betoniert. Jetzt steht der Einbau der "Finger" im Übergang von der alten Fahrbahn auf die Brücke an. Diese Stahlstücke ermöglichen, dass die Brücke sich ausdehnen und zusammenziehen kann.
    Die Kappe der Brücke (rechts), auf der schon bald Radfahrer und Fußgänger die Mosel überqueren können, ist fertig betoniert. Jetzt steht der Einbau der "Finger" im Übergang von der alten Fahrbahn auf die Brücke an. Diese Stahlstücke ermöglichen, dass die Brücke sich ausdehnen und zusammenziehen kann.
    Foto: Doris Schneider

    Von unserer Redakteurin Doris Schneider

    Dazu muss es zwar trocken sein, aber man kann die Arbeit bei einsetzendem Regen relativ einfach unterbrechen und dann wieder fortsetzen, erklärt Norbert Wagner vom Tiefbauamt der Stadt - anders als beim Beton, der unbedingt in einem Rutsch gegossen werden muss, damit keine unliebsamen Fugen entstehen.

    Apropos unliebsam: Dass die Gerüste an den Pfeilern zum Teil noch stehen, haben Unbekannte Ende vergangener Woche genutzt und sind irgendwie auf die eigentlich gesicherte Baustelle gelangt. Mit einem Graffiti haben sie sich verewigen wollen - doch das wird wieder entfernt.

    Das ist allerdings nicht das Wichtigste, was ansteht. Auf der Brücke liegen schon die "Finger" bereit, die in dem Übergang von der alten Fahrbahn zur Brücke eingebaut werden. Es sind massive Teile aus Stahl, die sich stärker ineinanderschieben können, wenn der Beton sich ausdehnt und ein bisschen mehr Abstand bekommen, wenn er sich zusammenzieht. Diese Schwankungen im Beton haben mehrere Ursachen: Bei Hitze dehnt sich der Beton aus, bei Kälte zieht er sich zusammen.

    Bevor die Gerüste an den Pfeilern abgebaut wurden, haben Unbekannte noch ein Graffiti aufgesprüht. Das wird aber wieder entfernt.
    Bevor die Gerüste an den Pfeilern abgebaut wurden, haben Unbekannte noch ein Graffiti aufgesprüht. Das wird aber wieder entfernt.
    Foto: Doris Schneider

    Und: Wenn der Beton etwas älter wird, dann "schwindet" er, so nennt man das. Außerdem "kriecht" er, wenn großer Druck zum Beispiel durch einen Lkw ausgeübt wird. Beide Vorgänge passieren nur einmalig, also nicht immer wieder. Die Finger können das hervorragend ausgleichen. Und sie sind äußerst geräuscharm und zudem extrem robust, sagt Norbert Wagner. Wenn man sie ein bisschen pflegt, können sie so alt werden wie die Brücke selbst.

    Wenn alles eingebaut ist, einschließlich der Geländer und Schutzsysteme, wird der Verkehr auf die beiden rechten Fahrbahnen umgelegt. Das wird in etwa drei Wochen der Fall sein, schätzt Wagner. Dann können auch die beiden linken Fahrbahnen, auf denen er jetzt noch rollt, endgültig hergerichtet werden.

    Restarbeiten an der Europabrücke: Betonwand wird in den Ferien abgebautWieder freie Fahrt auf der EuropabrückeEuropabrücke wird noch einmal kurz gesperrt - und dann ist der Teilneubau fast fertigEuropabrücke: Finale an der "Lieblingsbaustelle"Europabrücke ist fast fertig weitere Links
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige