40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Koblenz: Thema Energieeinsparung ist bei Fachmesse Dauerbrenner
  • Koblenz: Thema Energieeinsparung ist bei Fachmesse Dauerbrenner

    Koblenz. Auch wenn die großen staatlichen Fördermaßnahmen für erneuerbare Energien gekürzt wurden, beschäftigt das Themenfeld "Sonnenkollektoren, Energieeinsparung und Dämmung" die Verbraucher noch immer. Dies zeigt ein Rundgang durch die Messehallen der RheinlandBau und Garten 2016 am Wallersheimer Kreisel.

    Die Energie, die man im Alltag benötigt, selbst herzustellen, ist der Wunsch vieler Hausbesitzer. Daniel Schlingmann (rechts) von der in Koblenz ansässigen Firma Max Weishaupt erklärt einem Interessierten, wie die Speicherung der von Sonnenkollektoren gewonnen Wärme funktioniert.
    Die Energie, die man im Alltag benötigt, selbst herzustellen, ist der Wunsch vieler Hausbesitzer. Daniel Schlingmann (rechts) von der in Koblenz ansässigen Firma Max Weishaupt erklärt einem Interessierten, wie die Speicherung der von Sonnenkollektoren gewonnen Wärme funktioniert.
    Foto: Peter Karges

    Von unserem Mitarbeiter Peter Karges

    "Das Thema Energieeinsparung ist ein Dauerbrenner. Warum dies so ist, ist nicht leicht zu sagen, vielleicht, weil die Leute das Gefühl haben möchten, autark zu sein", meint Detlef Koenitz, der die Messe zum achten Mal am Wallersheimer Kreisel organisiert. Einer der zahlreichen Aussteller auf dem Sektor der erneuerbaren Energien ist auch das in Koblenz ansässige Unternehmen Max Weishaupt. "Wir bieten beispielsweise eine Anlage mit zwei Sonnenkollektoren für das Dach an", sagt Mitarbeiter Daniel Schlingmann. Die Sonnenkollektoren produzieren Wärme, die in einem speziellen Gerät gespeichert wird, um sie dann abzurufen, wenn man warmes Wasser benötigt. "Und diese Anlage ist mit einem Gas- oder Ölbrennwertsystem gekoppelt, falls die über die Sonnenkollektoren gespeicherte Wärme nicht reicht", so Schlingmann.

    Aber auch Besucher, die sich nicht für erneuerbare Energien interessieren, kommen bei der Fachmesse auf ihre Kosten. Sanierungen für feuchte Wände sind ebenso im Angebot wie Blumen und Gewächse aller Art, Fenster, Bäder und Sanitäreinrichtungen, Türen, die verschiedensten Heizsysteme, Schreinerarbeiten oder andere Produkte rund ums Thema Wohnen.

    Ein Codesystem anstelle eines Schlüssels wird bei Hausbesitzern immer beliebter. Wie es funktioniert, erläutert Winfried Marx vom Unternehmen MSI Sicherheitstechnik.
    Ein Codesystem anstelle eines Schlüssels wird bei Hausbesitzern immer beliebter. Wie es funktioniert, erläutert Winfried Marx vom Unternehmen MSI Sicherheitstechnik.
    Foto: Peter Karges

    Seit einigen Jahren immer wieder nachgefragt sind auch Sicherheitssysteme für die eigenen vier Wände. "Unser Ziel ist es, dass wir die Häuser so sichern, dass der Einbrecher nicht plötzlich vor dem Bett des Eigentümers steht", erklärt Winfried Marx vom Unternehmen MSI Sicherheitstechnik aus Ingelheim das Konzept. Dabei wird dem Einbrecher beim Versuch, in die Wohnung oder ins Haus zu gelangen, signalisiert, dass er bemerkt wurde. Wenn beispielsweise ein Fenster aufgehebelt wird, ertönt nicht nur eine Sirene, sondern es wird auch sofort die Polizei verständigt. Wenn der Alarm ertönt, muss der Einbrecher befürchten, dass sehr bald die Polizei auftaucht, sodass er vom Einbruchsversuch ablässt, erklärt Marx. Die Messe RheinlandBau und Garten 2016 ist noch bis Sonntag, 14. Februar, um 18 Uhr geöffnet.

    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Sonntag

    13°C - 25°C
    Montag

    11°C - 20°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    12°C - 22°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige