40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » "Germany's Next Topmodel": Koblenzer Kandidatinnen Céline und Serlina im Interview
  • "Germany's Next Topmodel": Koblenzer Kandidatinnen Céline und Serlina im Interview

    Koblenz. Céline und Serlina aus Koblenz wollen "Germany's Next Topmodel" werden und haben es bereits in die Top 14 geschafft. Wir haben die beiden Nachwuchsmodels interviewt.

    Was macht Euch derzeit am meisten Spaß bei GNTM?

    Céline: Mir machen zurzeit ehrlich gesagt die Entscheidungswalks am meisten Spaß!

    Serlina: Am meisten Spaß machen mir auf jeden Fall die Shootings. Heidi lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen und ich freue mich total, so viele tolle Bilder für meine Mappe sammeln zu können. Auch das Reisen finde ich super. Dank GNTM habe ich jetzt schon viele verschiedene Städte in Amerika besuchen dürfen.

    Was nervt Euch derzeit am meisten? Was vermisst Ihr am meisten?

    Céline: Ich vermisse ganz fürchterlich meine gewohnte Umgebung: Freunde, Familie und mein Zuhause!

    Serlina: Am meisten nerven mich Zickereien und Streitereien zwischen den Mädels. Dazu kommt es natürlich recht schnell, da wir 24 Stunden am Tag zusammen sind und teilweise unter hohem Druck stehen. Trotzdem versuche ich mich von solchen Streitigkeiten immer fernzuhalten und meine Energie zu sparen. Am meisten vermisse ich meinen Freund und meine Familie. Durch meinen Auslandsaufenthalt bin ich es zwar gewohnt, lange von zu Hause weg zu sein, aber ohne Handy und kaum Kontakt ist das schon nochmal etwas anderes.

    Eure Popularität ist sehr gewachsen – genießt Ihr den „Fame“ schon?

    Céline: Ich bin sehr überrascht über so viele Fans und habe mit einer so plötzlichen Popularität niemals gerechnet. 

    Serlina: Es ist schon erstaunlich wie schnell vor allem die Social Media Portale durch die Decke schießen und natürlich freue ich mich über so viel Interesse und Zuspruch. Trotzdem sollte man jetzt keinen Höhenflug bekommen, denn letztendlich zählt die Leistung und nicht die Anzahl an Followern und Likes.

    Wie geht Ihr mit Kritik der Jury um?

    Céline: Ich versuche die Tipps der Juroren Woche für Woche umzusetzen. Generell bin ich meist sehr selbstkritisch und kann mit Kritik ziemlich gut umgehen.

    Serlina: Ich glaube ich kann ganz gut mit der Kritik der Juroren umgehen und versuche sie immer für mich zu nutzen. In dem Fall bin ich froh schon eine der Älteren zu sein, da ich das mit 16 glaube ich noch ganz anders aufgefasst und mir mehr zu Herzen genommen hätte.

    Céline,  „bildhübsch, aber langweilig“ – wie steckst Du das weg?

    Céline: Die Kritik vom letzten Entscheidungswalk war schon hart für mich. Ich bin nun mal sehr fokussiert und konzentriert während der Shootings und mache nicht den Clown. Das wäre nämlich einfach nicht mehr ich selbst!

    Andere zicken mehr, andere fallen mehr auf: Seid Ihr beiden eher ruhigere, „normale“ Typen? Oder dreht Ihr privat doch auch mal richtig auf?

    Céline: Privat kann ich auf jeden Fall auch aufdrehen, aber während Shootings und Walks bin ich eher konzentriert und zurückhaltend.

    Serlina: Klar drehen wir auch mal auf, vor allem wenn wir unter uns Mädels sind. Aber Gott sei Dank schaffen Céline und ich es bis jetzt uns von Zickereien fernzuhalten. Ich ärger mich auch manchmal über Kleinigkeiten, aber man sollte sich 3 Mal überlegen, ob es die Sache wert ist, deshalb Streit anzufangen.

    Was war aufregender: ins Umstyling oder zum Bodypainting gehen?

    Céline: Ich fand das Umstyling noch spannender, weil mir meine Haare schon wichtig sind und man ja gar nicht wusste, was für eine Frisur man verpasst bekommt.

    Serlina: Das Umstyling war definitiv noch aufregender für mich: Wenn die Haare erst mal ab sind, kann man lange warten, bis sie wieder gewachsen sind! Das Nacktshooting wird super aufregend, aber dafür nur eine einmalige Situation.

    Was ist derzeit Euer persönliches Lieblingsfoto und warum?

    Céline: Mein persönliches Lieblingsshooting ist bisher das Sedcard-Shooting. Die Fotos sind super natürlich und ohne jeglichen Schnick-Schnack.

    Serlina: Mein absolutes Lieblingsfoto ist das Foto vom Wüstenshooting mit Kristian Schuller. Ich fand einfach die Bilder aller Mädels an dem Tag Wahnsinn. Ich mochte die Outfits, die Kulisse und selbst der Dreck überall hat mir gefallen (lacht). 

    Das Interview führte Michael Defrancesco

    Model-Show: Glitzer bis zur SchmerzgrenzeKommentar zum Topmodel-Finale: Sei, was du willst!Liveticker zum Nachlesen: Céline aus Koblenz ist Germany's next TopmodelKoblenzerinnen überzeugen Heidi Klum: Céline und Serlina stehen im Finale von „Germany's Next Topmodel“"Germany's Next Topmodel": Koblenzerinnen mal ganz gruseligweitere Links
    Anzeige
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Montag

    17°C - 34°C
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    10°C - 24°C
    Donnerstag

    10°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige