40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Fernseh-Debakel: Sender vermiest Heidis Models die Show
  • Fernsehen Koblenzerinnen weiter im Rennen- Sender verrät frühzeitig, wer gehen muss - Céline ergattert Job

    Fernseh-Debakel: Sender vermiest Heidis Models die Show

    Koblenz. Für die Zuschauer der neuesten Folge von „Germany's Next Topmodel“ endete der Fernsehabend in einem Debakel. Rund eine halbe Stunde bevor Modelmama Heidi Klum zu einem der jungen Models den obligatorischen Satz „Ich habe heute leider kein Foto für dich“ sagen konnte, nahm ProSieben die Entscheidung einfach vorweg.

    Der Sender blendete Werbung ein, die klar erahnen ließ, wer die Model-WG in dieser Runde verlassen musste. Damit waren Spannung und Einschaltquote dahin. Wer sich trotzdem durch die letzten Minuten quälte, fand den Spoiler bestätigt: Sabine wackelte sich in die nächste Runde. Für Melina, die 19-Jährige mit der tiefen Stimme und dem großen Ehrgeiz, reichte es nicht.

    Team Koblenz weiter dabei

    Immerhin gibt es eine gute Nachricht: Das Team Koblenz, Céline und Serlina, ist seinem Traum des Topmodel-Daseins, einen Schritt näher gekommen. Beide erhielten ein Foto. „Liebe Céline, wir wollen mehr von dir“, und „Serlina, dieses Bild ... ja, Hammer!“, quiekte Heidi in die Kamera. Im Vergleich zu den letzten Folgen drehte sich recht viel um die Koblenzer Schönheiten. So schafften sie es in die Vorauswahl für das Cover des neuen Fitnessmagazins „Shape“. Beim Training mit der fünfmaligen Boxweltmeisterin Christina Hammer setzte sich Céline gegen ihre Konkurrentinnen durch. „Ich freu mich riesig, das wollte ich unbedingt“, kommentierte die 18-Jährige, die sechs Mal wöchentlich Sport treibt. Endlich ein Erfolg für die ruhige und unauffällige Koblenzerin.

    Bei Fotoshooting und Catwalk-Training war von ihr und Serlina eher wenig zu sehen. Dafür lernten die Meedchen, wie Heidi ihre Schützlinge zu nennen pflegt, wie steinig der Weg ins Modelbusiness sein kann. Das Fotoshooting fand in einer wüstenähnlichen Landschaft statt, der finale Laufsteg entpuppte sich als Schotterpiste auf einem Autofriedhof. Knappe Outfits gab es für alle außer für eines der Meedchen, das prompt herumzickte, weil ihr Körper bei dem vielen Stoff nicht richtig zur Geltung käme. Die Mentalität aus den vorherigen Staffeln, wo höchstens wegen zu wenig Stoff geflennt wurde, hat sich damit erledigt. Céline und Serlina schlugen sich tapfer und meckerten wenig trotz Sand in den Augen und hoher Absätze, die im Schotter einsackten. Ihre Fotos: Ein Träumchen für jede Modelmappe.

    Von unserer Reporterin Celina de Cuveland

    Model-Show: Glitzer bis zur SchmerzgrenzeKommentar zum Topmodel-Finale: Sei, was du willst!Liveticker zum Nachlesen: Céline aus Koblenz ist Germany's next TopmodelKoblenzerinnen überzeugen Heidi Klum: Céline und Serlina stehen im Finale von „Germany's Next Topmodel“"Germany's Next Topmodel": Koblenzerinnen mal ganz gruseligweitere Links
    Anzeige
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Montag

    17°C - 34°C
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    10°C - 24°C
    Donnerstag

    10°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige