40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Einsturzgefahr: BWB muss "Koblenzer Hof" räumen
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzEinsturzgefahr: BWB muss "Koblenzer Hof" räumen

    Kistenpacken in Eile beim BWB: Die Beschäftigten des Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung in Koblenz müssen am heutigen Freitag den Dienstsitz "Koblenzer Hof" am Rheinufer verlassen. Das komplette Gebäude wird geräumt Grund: Es besteht Einsturzgefahr.

    Koblenzer Hof
    Der Koblenzer Hof am Rheinufer - das Gebäude, in dem Teile des BWB residieren, muss am Freitag geräumt werden.
    Foto: Reinhard Kallenbach

    Koblenz - Im Fall eines Erdbebens droht im früheren Grandhotel „Koblenzer Hof“ am Rheinufer Einsturzgefahr – deshalb mussten die rund 160 Bediensteten des Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB), die dort ihren Dienstsitz haben, am Freitag eilig ihre Büros verlassen.

    Bei einer Begehung des bald 100-jährigen Gebäudes Anfang Dezember hat der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) Defizite bei der Tragsicherheit des Prachtbaus festgestellt und die weitere Nutzung untersagt.
    Das BWB wurde am Freitag von der Abteilung Bundesbau bei der Oberfinanzdirektion Koblenz, die die Immobilien des Bundes verwaltet, informiert. „Wir haben dann sofort alle Mitarbeiter im ,Koblenzer Hof‘ persönlich informiert. Sie konnten ihre persönlichen Gegenstände mitnehmen, mussten die Büros aber schnell verlassen“, berichtet ein BWB-Sprecher.
    Nun ist nicht nur unklar, wo die BWB‘ler unterkommen können – zum Teil wohl in anderen Gebäuden der Bundesbehörde, etwa im Rauental – unbekannt ist auch, was zum Beispiel mit PCs und Büromöbeln geschieht, ob zum Beispiel ein Umzugsunternehmen den „Koblenzer Hof“ leerräumen kann, so der Sprecher weiter.
    Auch, wie es mit dem Gebäude mit der prachtvollen Fassade weitergeht. „Das ist für uns natürlich auch eine unbefriedigende Situation, denn die Arbeit ist jetzt natürlich erst einmal liegen geblieben“, sagt der BWB-Sprecher.
    Der „Koblenzer Hof“ entstand in den Jahren 1912 und 1913 und hieß zunächst „Grand-Hotel Esplanade-Bellevue“ – eines der ersten Häuser am Platz. Während der Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude stark beschädigt. Beim Wiederaufbau wurde die Fassade wieder hergerichtet, das Gebäude dahinter wurde eher pragmatisch neu errichtet.

    Von unserem Redakteur Tim Kosmetschke

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige