40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Drei Männer schieben Auto über B9: Hunderte folgen im Schritttempo
  • Drei Männer schieben Auto über B9: Hunderte folgen im Schritttempo

    Mülheim-Kärlich. Das gibt es nicht alle Tage: Am Donnerstagabend haben drei Männer ihr defektes Auto durch die einspurige B 9-Baustelle bei Mülheim-Kärlich in Richtung Koblenz geschoben – und zogen für knapp 30 Minuten einen Rattenschwanz an Autofahrern hinter sich her.

    Das berichtet eine Andernacher Polizistin auf Anfrage der Rhein-Zeitung. Sie muss lachen, als sie von diesem ungewöhnlichen Vorfall erzählt. "Aber die Männer haben alles richtig gemacht", sagt sie. Die Fahrer ...

    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

    Wer sein Auto liebt, der schiebt - oder besser nicht?

     

    Anzeige
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Mittwoch

    12°C - 22°C
    Donnerstag

    12°C - 23°C
    Freitag

    13°C - 26°C
    Samstag

    13°C - 29°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige