40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Übernachtungszahlen in Region klettern
 auf neue Höhen
  • Übernachtungszahlen in Region klettern
 auf neue Höhen

    Region. Der Tourismus in der Region boomt weiter. Das geht aus dem Bericht hervor, den des Statistische Landesamt in Bad Ems für das Jahr 2015 vorgelegt hat. Demnach wurden in Rheinland-Pfalz knapp 25 Millionen Übernachtungen registriert. Das entspricht einer Steigerung von 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Rund 5,9 Millionen Übernachtungen gehen auf das Konto von ausländischen Gästen. Von der positiven Entwicklung profitieren auch die touristischen Regionen rund um Koblenz, die allesamt ein Wachstum bei den Übernachtungen verzeichnen.

    Mit dem Tourismus in der Region geht es weiter bergauf – und das nicht nur an der Mosel wie hier an der Burg Thurant über Alken. Das beweist der Bericht des Statistischen Landesamt für das abgelaufene Jahr.
    Mit dem Tourismus in der Region geht es weiter bergauf – und das nicht nur an der Mosel wie hier an der Burg Thurant über Alken. Das beweist der Bericht des Statistischen Landesamt für das abgelaufene Jahr.
    Foto: Mosellandtouristik

    Den größten Zuwachs bei den Übernachtungen in den Touristenregionen rund um Koblenz gab es 2015 mit 3,8 Prozent im Rheintal. Dort wurden rund 2,6 Millionen Übernachtungen registriert. Dahinter folgen die Eifel mit 2,5 Prozent (3,7 Millionen Übernachtungen), die Region Mosel-Saar mit 2,2 Prozent (7,1 Millionen) und der Hunsrück mit 0,1 Prozent (780 000).

    Die Region Mosel-Saar bleibt natürlich die mit Abstand größte Ferienregion in Rheinland-Pfalz und verzeichnet ein stetiges Wachstum. "Nationale und internationale Gäste kommen in erster Linie, um die Mosel-Weinkulturlandschaft zu erleben: Diese möchten die Weinlandschaft erleben, Rad fahren, Wandern und kulinarisch genießen", erklärt die Mosellandtouristik in einer Pressemitteilung. "Maßgeblich beteiligt am touristischen Erfolg der Region Mosel-Saar ist der Premium-Fernwanderweg Moselsteig", heißt es. Seit der Eröffnung 2014 sei dieser das touristische Aushängeschild der Wanderdestination Mosel.

    Ein Blick auf die Gebietskörperschaften bestätigt, dass sich das gute Landesergebnis auch im Kreis Mayen-Koblenz und in der Stadt Koblenz niederschlägt. Der Landkreis kann mit rund 915 000 Übernachtungen (ohne Campingplätze) im Jahr 2015 sogar ein sattes Plus von 17,8 Prozent vorweisen. Bei der Stadt Koblenz beträgt die Steigerung immerhin 3,8 Prozent (664 000 Übernachtungen).

    Auch in den Städten und Gemeinden kommt es zu gestiegenen Übernachtungszahlen. Die größte Steigerung gab es in Rieden mit einem Plus von 63 Prozent (rund 11 000 Übernachtungen) gegenüber 2015. Frank Neideck von der Stabsstelle Tourismus und Kultur der VG Mendig macht die Steigerung am Ferienpark am Riedener Waldsee fest. "Dort kommen ständig neue Ferienhäuser hinzu", sagt er. Mittlerweile gebe es dort 61 Häuser, 48 davon direkt am See.

    Eine negative Entwicklung in Bezug auf Übernachtungszahlen gibt es in Monreal. Dort wurden 2015 30,5 Prozent weniger Übernachtungen (insgesamt 3290) registriert. Woran der Rückgang liegt, war am Donnerstag nicht in Erfahrung zu bringen. In der Touristenhochburg Winningen an der Mosel blieben die Übernachtungen mit 25341 zwar auf dem gleichen Niveau wie 2014. Dort ist aber die Zahl der ausländischen Gäste um rund 39 Prozent zurückgegangen. Der Rückgang ist für Frank Hoffbauer, den Geschäftsführer von Touristik Winningen, nicht erklärbar. "Das macht sich im täglichen Geschäft nicht bemerkbar - im Gegenteil", sagt er. Gerade im vergangenen Jahr habe man eine Vielzahl von belgischen Gästen in der Tourist-Information begrüßt.

    Aber unter anderem an diesem Beispiel zeigt sich auch, dass die Statistik zwar gut einen landesweiten Trend aufzeigen kann, besonders in kleinen Kommunen aber Schwächen hat. Denn dort kann der Wegfall eines Unternehmens oder das Nichtmelden von Gästezahlen eines Hotels gleich zu eklatanten Veränderungen führen.

    Volker Schmidt

    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige