40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Überfall mit Pistole gescheitert: Busfahrer schreit Täter in die Flucht
  • Überfall mit Pistole gescheitert: Busfahrer schreit Täter in die Flucht

    Koblenz-Wallersheim. Mit ihrem Versuch, einen Bus in der Deutschherrenstraße im Koblenzer Stadtteil Wallersheim zu überfallen, sind zwei Männer am Dienstagabend gescheitert. Sie flüchteten ohne Beute in Richtung Wallersheimer Kreisel, nachdem sie den Busfahrer mit einer Handfeuerwaffe bedroht hatten, wie die Polizei mitteilte.

    Gegen 18.56 Uhr hatte der Bus an der Haltestelle in der Deutschherrenstraße gehalten. Laut Informationen der Polizei bestiegen die beiden maskierten Männer den Bus, nachdem der letzte Fahrgast ausgestiegen war. ...

    Lesezeit für diesen Artikel (194 Wörter): 50 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Montag

    -5°C - -1°C
    Dienstag

    -6°C - -2°C
    Mittwoch

    -6°C - -2°C
    Donnerstag

    -3°C - 0°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige