• Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Die Gewinner des "Zuchs" 2016 stehen fest
  • Die Gewinner des "Zuchs" 2016 stehen fest

    Koblenz. Aufwendige Wagen, und originelle Fußgruppen zeichneten auch den "Rosensonntagszug" aus. Am Freitagabend hatte die Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) zur Prämierung der besten Beiträge ins Vereinsheim der Metternicher Funken geladen. Dabei vergaben 19 Stimmberechtigte, darunter Kulturdezernentin Margit Theis-Scholz, ihre Punkte. Nachstehend das Ergebnis der Wahl.

    Die Entscheidung der Jury war klar: Den schönsten Wagen des „Rosensonntagszuges“ stellte die Kirmesgesellschaft St. Bernhard Wallersheim, die den VW-Abgasskandal mit der Kult-Comicfigur Werner aufarbeitete. Ganz anders der Koblenzer Narrenbunt, der ohne politischen Hintergrund auftrat und an das alte japanische Thema Geisha erinnerte. Für die „Gayshas“ an Rhein und Mosel gab es ebenfalls einen ersten Preis.
    Die Entscheidung der Jury war klar: Den schönsten Wagen des „Rosensonntagszuges“ stellte die Kirmesgesellschaft St. Bernhard Wallersheim, die den VW-Abgasskandal mit der Kult-Comicfigur Werner aufarbeitete. Ganz anders der Koblenzer Narrenbunt, der ohne politischen Hintergrund auftrat und an das alte japanische Thema Geisha erinnerte. Für die „Gayshas“ an Rhein und Mosel gab es ebenfalls einen ersten Preis.
    Foto: Thomas Frey

    Motivwagen: 1. Kirmesgesellschaft St. Bernhard Wallersheim mit 45 Punkten. Siegprämie: Pokal des Oberbürgermeisters und 500 Euro. 2. Die Riesenkatze der Ka-Jun-Se St. Peter mit 33 Punkten. Der Preis: 350 Euro und ein Pokal. 3. Der Wagen zum Jubiläum der AKK des Alt-Herren-Corps mit 25 Punkten. Die Belohnung: 200 Euro und ein Pokal 4. Der tanzende Schängel der Fidele Mädcher aus Wallersheim mit 21 Punkten. 5. "Dino" Horst Seehofer vom Carneval-Club Korpskommando Koblenz.

    Komiteewagen: 1. Ehrenhusaren der Gülser Husaren (54 Punkte). 2. Gülser Husaren (43 Punkte). 3. Metternicher Funken Rot-Weiß-Gold (39 Punkte). 4. Karnevals- und Möhnenclub Grün-Weiß. 5. Rot-Weiß-Grün Kowelenzer Schängelcher. Die Wagenbauer der genannten Vereine werden mit Pokalen geehrt.

    Fußgruppen: 1. Die "Gayschas" vom Koblenzer Narrenbunt mit 44 Punkten. Die Belohnung: 150 Euro und ein Pokal. 2. Die Stabpuppe des Atelier Mobil mit 23 Punkten. Prämie: 100 Euro und ein Pokal. 3. Die Hasen und Igel von den Neuendorfer Rheinfreunden mit 16 Punkten. Anerkennung: 50 Euro und ein Pokal. 4. Die Struwwelpeter von den Deckelgecke mit 14 Punkten. Platz fünf wurde zweimal vergeben - an die Sesamstraße der freien Gruppe Jansen und die Harlekine der Gülser Husaren. Die drei letztgenannten Gruppen werden mit Pokalen belohnt.

    Sonderpreise: Der Sonderpreis der Lions Rhein-Mosel, der mit 200 Euro und einem Pokal dotiert ist, geht an die Horchheimer Möhnen "Die Tollkühnen". Der Verein wird damit für sein langjähriges Engagement für den "Zuch" und sein stets korrektes Auftreten ausgezeichnet.

    Mit dem Sonderpreis des Narrenclubs Waschem (111 Euro und Pokal) wird der Möhnenclub "Spätlese" Lay geehrt. Anerkannt wird vor allem die Jugendarbeit mit der der Fußgruppe "Alice im Wunderland". ka

    Anzeige
    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Anzeige
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Samstag

    14°C - 25°C
    Sonntag

    15°C - 23°C
    Montag

    12°C - 20°C
    Dienstag

    12°C - 21°C
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf