40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Zahl der Erstklässler im Rhein-Hunsrück-Kreis schrumpft
  • Aus unserem Archiv

    Rhein-HunsrückZahl der Erstklässler im Rhein-Hunsrück-Kreis schrumpft

    Mein erster Schultag: Für 853 Jungen und Mädchen im Rhein-Hunsrück-Kreis beginnt in dieser Woche der Ernst des Lebens. Mit ihren bunten Schultüten im Arm und den Ranzen auf den Rücken werden die Kinder an den 22 Grundschulen zwischen Buchholz und Büchenbeuren eingeschult. Die Zahl der i-Dötzchen geht gegenüber 2011 kreisweit um insgesamt 33 zurück. Damit setzt sich der unerfreuliche Trend der vergangenen Jahre fort.

    In den viel zitierten „Ernst des Lebens“ sind gestern 15 Abc-Schützen in der Gödenrother Grundschule gestartet (Foto). Sie tauschen bald die Schultüte gegen das Federmäppchen. Empfangen wurde der Nachwuchs von Lehrer Christopher Lauff.
    In den viel zitierten „Ernst des Lebens“ sind gestern 15 Abc-Schützen in der Gödenrother Grundschule gestartet (Foto). Sie tauschen bald die Schultüte gegen das Federmäppchen. Empfangen wurde der Nachwuchs von Lehrer Christopher Lauff.
    Foto: Maximilian Eckhardt

    Rhein-Hunsrück - Mein erster Schultag: Für 853 Jungen und Mädchen im Rhein-Hunsrück-Kreis beginnt in dieser Woche der Ernst des Lebens. Mit ihren bunten Schultüten im Arm und den Ranzen auf den Rücken werden die Kinder an den 22 Grundschulen zwischen Buchholz und Büchenbeuren eingeschult. Die Zahl der i-Dötzchen geht gegenüber 2011 kreisweit um insgesamt 33 zurück. Damit setzt sich der unerfreuliche Trend der vergangenen Jahre fort.

    Jahr für Jahr schrumpft die Zahl der Erstklässler. Das beweist ein Blick in die Statistik: Im Jahr 1994 wurden noch 1318 Erstklässler an den Grundschulen im Rhein-Hunsrück-Kreis eingeschult. Im August 2009 wechselten nur noch 990 Jungen und Mädchen vom Kindergarten in die Grundschule. Damit lag die Zahl der Erstklässler in der Geschichte des Rhein-Hunsrück-Kreises erstmals unter der 1000er-Marke.

    Dennoch: Der deutliche Rückgang hat insgesamt zu keinen größeren Veränderungen in der heimischen Grundschullandschaft geführt. Ausnahme ist die Grundschule in Laufersweiler. Sie musste 2003 schließen. Trotz des anhaltenden Negativtrends kann in diesem Schuljahr so manche Grundschule im Kreis bei den Erstklässlern zulegen. So nimmt die Rottmann-Grundschule in Simmern 80 Jungen und Mädchen auf, 21 Kinder mehr als im Vorjahr – das ist kreisweit spitze. Einen deutlichen Zuwachs meldet auch die Elfenleyschule in Oberwesel. Dort lernen 47 Kinder das Abc, 14 mehr als noch im Jahr davor. Die Grundschule Riesweiler kann ihre Neuankömmlinge sogar fast verdoppeln – von 15 auf jetzt 25 Kinder.

    Über Zuwächse von jeweils fünf i-Dötzchen freuen sich die Grundschulen Halsenbach (26 Erstklässler) und Kirchberg (76). Die Grundschule in Rheinböllen besuchen 67 neue Erstklässler, 2011 waren es 61. Drei Erstklässler mehr in ihren Reihen hat die Grundschule Gödenroth. Dort drücken jetzt 15 Kinder die Schulbank. In der Dr.-Kurt-Schöllhammer-Schule in Simmern lernen 57 i-Dötzchen das Lesen und Schreiben. Das sind zwei Schüler mehr als im Jahr zuvor. In Büchenbeuren (50 Erstklässler) und Sohren (35) ist die Zahl der ABC-Schützen genau so hoch wie im Vorjahr. Einen leichten Verlust müssen die großen Grundschulen in Emmelshausen (53 statt 59) und Kastellaun (75 statt 78) hinnehmen. Veränderungen gibt es auch bei den kleineren Schulen. So werden an den Grundschulen in Beltheim 28 Kinder und in Buchholz 52 Kinder eingeschult. Das sind jeweils acht i-Dötzchen weniger als im Vorjahr. In St. Goar sinkt die Zahl der Erstklässler von 19 auf 14.

    Im Vergleich zum Vorjahr verlieren die Grundschulen in Argenthal (2012: 18 Kinder), Mastershausen (2012: 12) und Pfalzfeld (2012: 19) jeweils vier Erstklässler. In Bad Salzig sinkt die Zahl der Erstklässler nur in geringem Maße von 29 auf 28. Den stärksten Schwund kreisweit erfährt die Grundschule in Gemünden. Die Zahl der i-Dötzchen hat sich nämlich halbiert – von 56 auf 28. In der Michael-Thonet-Grundschule in Boppard werden in diesem Jahr 49 Erstklässler begrüßt. Das sind 17 weniger als im Vorjahr.

    Die erste Klasse an der Grundschule in Gondershausen bilden voraussichtlich sieben Kinder – so viele Erstklässler sind vor den Sommerferien bei der VG-Verwaltung Emmelshausen gemeldet worden. Im Vorjahr zählte die Schule noch doppelt so viele Abc-Schützen.

    Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    11°C - 19°C
    Dienstag

    14°C - 22°C
    Mittwoch

    16°C - 26°C
    Donnerstag

    14°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Anzeige