40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Warum eigentlich eine kommunale Brücke?
  • Warum eigentlich eine kommunale Brücke?

    Immer wieder kritisiert Rhein-Hunsrück-Landrat Marlon Bröhr, dass die Mittelrheinbrücke die einzige kommunale Brücke werden soll, die den Rhein quert. Aus seiner Sicht ergibt dies keinen Sinn, da sie zwischen St. Goar und St. Goarshausen zwei Bundesstraßen verbinden würde. Damit wäre das Projekt doch viel eher als Bundes- oder Landesprojekt zu betrachten.

    Auch das sind Pläne von 2009.
    Auch das sind Pläne von 2009.
    Foto: rz-Grafik

    Allerdings wird die Brücke seit Beginn der Planungen als kommunales Projekt betrachtet. Das Verkehrsministerium weist unter anderem darauf hin, dass das Bestreben, diese Brücke im Herzen des Mittelrheintals zu bauen, aus der unmittelbaren Region heraus stammt. Die beiden angrenzenden Landkreise haben die Idee der Querung vor etlichen Jahren aufgeworfen und als Projekt des kommunalen Straßenbaus bewertet. Dies hatte vor allem den Hintergrund, dass eine solche Brücke als Bundesprojekt kaum oder überhaupt nur als sehr langfristige Maßnahme zu verwirklichen wäre. Denn das prognostizierte Verkehrsaufkommen liegt in einem Bereich zwischen etwa 6000 und 7000 Fahrzeugen pro Tag, die ein Bundesprojekt kaum sinnvoll erscheinen lassen würden. Die Brücke hätte damit beispielsweise nur extrem geringe Chancen gehabt, in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen zu werden.

     

    "Die Verkehrsprognosen sind so, dass es eine Kreisstraße ist", bestätigt Susanne Keeding, Sprecherin des Mainzer Verkehrsministeriums. Zudem bestand die Hoffnung der Landkreise, dass die Brücke als kommunales Projekt viel schneller realisiert werden kann. vb

    Wissing im Kreistag Rhein-Lahn: Mittelrheintal soll die Brücke bekommenPuchtler vor Sondersitzung mit Wissing: Nur schrittweise geht es zur MittelrheinbrückeStreit statt Brückenschlag am RheinKreistag: Haushaltsdebatte wird zur BrückendiskussionHaushalt 2017: Kreisumlage sinkt auf 46 Prozentweitere Links
    Jahresrückblick 2016 der RHZ
    Rhein-Hunsrück-Zeitung bei Facebook
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Dem Geist der Weihnacht auf der Spur
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    -8°C - -2°C
    Montag

    -4°C - -3°C
    Dienstag

    -5°C - -1°C
    Mittwoch

    -4°C - 0°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige