40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Umleitungen in der Bopparder Innenstadt: Rund um die Rheinallee tut sich was
  • Umleitungen in der Bopparder Innenstadt: Rund um die Rheinallee tut sich was

    Boppard. Die Verkehrsführung in der Bopparder Rheinallee hat sich geändert: Aufgrund von Bauarbeiten vor dem Haupteingang der Burg und der Ertüchtigung der Rheinufermauer wird der Verkehr in der Rheinallee über den Burgplatz und die Burgstraße geleitet. Die Rheinallee ist in diesem Teilstück nicht befahr- und begehbar.

    Die Rheinufermauer soll ertüchtigt werden. Fährbenutzer stellen sich in der Burgstraße auf der rechten Fahrbahnseite auf, der Durchgangsverkehr rollt links vorbei und biegt am Straßenende nach links in die Rheinallee ab.
    Die Rheinufermauer soll ertüchtigt werden. Fährbenutzer stellen sich in der Burgstraße auf der rechten Fahrbahnseite auf, der Durchgangsverkehr rollt links vorbei und biegt am Straßenende nach links in die Rheinallee ab.
    Foto: Suzanne Breitbach

    Verkehrsteilnehmer, die mit der Fähre ans rechte Rheinufer übersetzen möchten, stellen sich am ehemaligen Haupteingang der Burg an der Linde auf. Hier wurde ein Wartestreifen für die Fährbenutzer mit gelber Farbe eingezeichnet. Autofahrer, die den Marktplatz über die Burgstraße verlassen, fahren links an den wartenden Fährbenutzern vorbei.

    Dort wo sonst die Autos rollen, steht momentan ein Bohrgerät.
    Dort wo sonst die Autos rollen, steht momentan ein Bohrgerät.
    Foto: Suzanne Breitbach

    Kritisch war der Begegnungsverkehr zwischen Autos und Fahrrädern an der Ecke Burgstraße/Rheinallee. Hier hat die Stadtverwaltung die Verkehrsführung dahin gehend geändert, dass Radfahrer, die in südliche Richtung die Rheinallee benutzen, am Kronentor umgeleitet werden. Über die Untere Marktstraße und schiebend über den Burgplatz können die Radfahrer ihre Fahrt ab Hotel Rheinlust in südliche Richtung fortsetzen.

    Verkehrsberuhigter Bereich geplant

    Wer den Marktplatz mit dem Auto über die Burgstraße verlässt, darf an der Römerburg/Ecke Burggraben nicht mehr rechts auf den Burgplatz in südliche Richtung abbiegen. Darauf weist die Stadtverwaltung besonders hin. Bis zum Jahresende soll diese Verkehrsführung beibehalten werden.

    Zukünftig soll zwischen Ordensritterstraße und Karmeliterstraße die Rheinallee in einen verkehrsberuhigten Bereich umgewandelt werden. Burgstraße, Burggraben und Ablaßgasse sowie der Burgplatz gehören seit der Fertigstellung des Ausbaus zum verkehrsberuhigten Bereich, hier gilt Schrittgeschwindigkeit für alle Verkehrsteilnehmer. Eine Besonderheit hat der verkehrsberuhigte Bereich: Das Parken ist nur in eingezeichneten Flächen erlaubt. Besonders die einheimischen Autofahrer werden von der Stadtverwaltung um Beachtung gebeten.

    In den nächsten Tagen wird weiter kräftig in der Rheinallee an der Burg gebohrt. Bohrpfähle werden eingebracht, um die Rheinufermauer zu ertüchtigen. Ende November sollen die Bohrarbeiten abgeschlossen sein, sofern nichts Unvorhergesehenes passiert.

    Mauerwerk wird instandgesetzt

    Im Anschluss geht es mit den Straßenbauarbeiten weiter. Im Zuge dessen soll ein Stück Abwasserdruckleitung eingebaut werden. Für die Entfernung der alten Abdeckplatte der Rheinufermauer im Bereich der Burg wird ein Gerüst notwendig. Das alte Geländer wird entfernt und das Gerüst dient als Absturzsicherung, bis das neue Geländer montiert ist. Wer die Rheinufermauer von der Wasserseite her betrachtet, stellt fest, dass das Natursteinmauerwerk Beschädigungen aufweist, die im Zuge der Bauarbeiten ebenfalls erledigt werden sollen.

    Eine deutliche Aufwertung erhält die Trafostation zwischen Ablaßgasse und Burggraben. Mit Lochblechen wird die Trafostation verkleidet und verschönert.

    In drei Bauabschnitten werden die Pflasterarbeiten zwischen Burg und den beiden Hotels Rebstock und Rheinlust fortgesetzt. Ende Januar sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein, sofern weder Hochwasser, Starkregen oder Frost negative Auswirkungen auf den Bauzeitenplan haben. Zur nächsten touristischen Saison gehören Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt der Vergangenheit an und die Hauptzufahrt zum Marktplatz ist wieder gewährleistet.

    Suzanne Breitbach

    Anzeige
    Dem Geist der Weihnacht auf der Spur
    Rhein-Hunsrück-Zeitung bei Facebook
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    0°C - 4°C
    Freitag

    1°C - 5°C
    Samstag

    3°C - 6°C
    Sonntag

    2°C - 6°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige