40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Kommentar: Bröhr darf den Bogen nicht überspannen
  • Kommentar: Bröhr darf den Bogen nicht überspannen

    Was reitet unseren Landrat bei dem unsäglichen Streit um die Mittelrheinbrücke? Was hat ihn geritten, das Angebot von Wirtschaftsminister Volker Wissing, in die nächste Kreistagssitzung kommen zu wollen, brüsk auszuschlagen?

    Thomas Torkler zur Minister-Einladung des Landrats

    Ein Erklärungsversuch: Marlon Bröhr macht Kommunalpolitik nicht nach "alter Schule". Mit seinen 42 Jahren, seinem unkonventionellen Auftreten und nicht zuletzt seiner brillanten Rhetorik ist ...
    Lesezeit für diesen Artikel (388 Wörter): 1 Minute, 41 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

    Streit um Mittelrheinbrücke: Bröhr rudert ein bisschen zurückSo läuft der planerische Weg zur MittelrheinbrückeErst Förderhöhe, dann Planung - oder umgekehrt?  Zähes Ringen geht weiterMittelrheinbrücke: Bröhr lenkt kein bisschen einWarum eigentlich eine kommunale Brücke?weitere Links

     

    Anzeige
    Dem Geist der Weihnacht auf der Spur
    Rhein-Hunsrück-Zeitung bei Facebook
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    -2°C - 2°C
    Mittwoch

    0°C - 4°C
    Donnerstag

    2°C - 5°C
    Freitag

    3°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige