40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Rhein-Hunsrück-Zeitung
  • » Kampf gegen Lebensmittelverschwendung: Food Fighters kochen auf der Rheinfels in St. Goar
  • Kampf gegen Lebensmittelverschwendung: Food Fighters kochen auf der Rheinfels in St. Goar

    St. Goar. Michael Schieferstein und der von ihm gegründete Verein Food Fighters laden für Freitag, 17. April, von 12 bis 21 Uhr zu einer besonderen Kochveranstaltung auf die Burg Rheinfels in St. Goar ein. Der Vorsitzende der Food Fighters will damit auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen.

    Burg Rheinfels
    Burg Rheinfels
    Foto: Tourist-Info St. Goar

    Unter dem Motto "Regional, nachhaltig und gesund schlemmen" genießen die Besucher exquisite Speisen in einem traumhaften Ambiente. Das Team der Food Fighters unter der Leitung von Michael Schieferstein und das Team des Romantikhotels Schloss Rheinfels unter der Leitung des Küchenchefs Frank Aussem bereiten die Speisen vor den Augen der Besucher frisch zu. Die Lebensmittel hierfür kommen von Märkten, Großhändlern und Bauern der Region, die ihren Ausschuss und Überschuss zur Verfügung stellen. Die Besucher können an den Ständen unter Anleitung der Spitzenköche sogar mitkochen.

    Generalprobe für die Expo 2015 in Mailand

    Neben den hochwertigen veganen und vegetarischen Gerichten gibt es ein buntes Showprogramm: Rapper Flo und seine Band eZetara werden für Stimmung sorgen. Die Band hat durch ihren Youtube-Hit "1 Milliarde", in dem sie die Massentierhaltung und ihre Folgen anprangert, für große Aufmerksamkeit gesorgt. Zugunsten des Vereins wird es eine Verlosung mit hochwertigen Gewinnen geben.

    Außerdem stellt Food Fighter Michael Schieferstein seine Projekte vor und gibt Infos zur gesunden Ernährung - eine Generalprobe, bevor es im Mai nach Mailand zur Expo 2015 geht. Dort wird er als Botschafter des Deutschen Pavillons "Fields of Ideas" seine Lösungsansätze zum Thema Lebensmittel und Konsum vorstellen und Deutschland zu diesen Themen als Experte repräsentieren.

    Mittagessen kostet eine Spende

    Alle Akteure des Vereins Food Fighters und das gesamte Team der Burg Rheinfels leisten bei dieser Veranstaltung ihren Einsatz ehrenamtlich. Die Speisen werden auf Spendenbasis ausgegeben. Alle Spenden des Tages gehen zu 100 Prozent an den Verein Food Fighters. Das Geld benötigt der Verein für weitere Projekte zur Aufklärung der Bevölkerung sowie Schulprojekte zur nachhaltigen und gesunden Ernährung. Alle Lebensmittel, die nach der Veranstaltung übrig bleiben, werden an die Besucher verteilt und gehen an die Tafeln der Region. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

    Die Aktion ist ein Teil des Kochtages "So isst Deutschland" der überregionalen Wochenzeitung "Die Zeit". Die Zeitung möchte mit der bundesweit ersten Veranstaltung dieser Art die Menschen dazu anregen, selbst zu kochen und sich mit ihrem Essen bewusst auseinanderzusetzen.

    Anzeige
    Dem Geist der Weihnacht auf der Spur
    Rhein-Hunsrück-Zeitung bei Facebook
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Samstag

    2°C - 5°C
    Sonntag

    3°C - 6°C
    Montag

    1°C - 5°C
    Dienstag

    2°C - 4°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige