40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Verkehr: Braucht es mehr Leitplanken an der B 417?
  • Verkehr: Braucht es mehr Leitplanken an der B 417?

    Altendiez/Hirschberg. Nach der Fertigstellung des ausgebauten Teilstücks der Bundesstraße 417 zwischen Hirschberg und Altendiez ist die Ausstattung der Strecke mit wenigen Leitplanken vereinzelt kritisiert worden.

    An zwei Abschnitten stehen bereits Leitplanken an der ausgebauten Bundesstraße 417 zwischen Altendiez und Hirschberg. Nun soll geprüft werden, ob eventuell weitere Schutzeinrichtungen an der Strecke montiert werden.  Foto: Andreas Galonska
    An zwei Abschnitten stehen bereits Leitplanken an der ausgebauten Bundesstraße 417 zwischen Altendiez und Hirschberg. Nun soll geprüft werden, ob eventuell weitere Schutzeinrichtungen an der Strecke montiert werden.
    Foto: Andreas Galonska

    "Für den Einbau von Schutzplanken gilt die Richtlinie für die Anlage von passiven Schutzeinrichtungen an Straßen. Gemäß dieser Richtlinie sind fallende Böschungen mit einer Höhe von drei Metern und mehr mit einem Schutzsystem abzusichern", hieß es in einer Antwort des Landesbetriebs Mobilität Diez (LBM). An zwei Stellen der neu trassierten Straße fällt die Böschung stärker ab, dort sind bereits Leitplanken angebracht worden. Der Landesbetrieb Diez hat allerdings angekündigt, den Sachverhalt Anfang Januar zu überprüfen und dann über eventuelle Ergänzungen bei der Ausstattung mit Schutzplanken zu informieren.

    Ein Leser unserer Zeitung hatte moniert, dass nach dem Ausbau der Straße in fast jeder Kurve Überhöhungen entstanden seien, die zu Böschungen von teilweise drei Metern und mehr geführt haben. Bei glatten Straßen oder schlechter Sicht sei die Gefahr groß, dass Autofahrer von der Bundesstraße abkommen und in die Böschung stürzen könnten, so die Kritik des Lesers. Angemerkt wurde außerdem, dass anscheinend mehr auf die Sicherheit von Kröten geachtet werde als auf die Sicherheit der Menschen. Für die Amphibien sind 27 Tunnel zum Preis von 360 000 Euro in die neue Fahrbahn eingebaut worden.

    Der Ausbau der B 417 ist schon vor etlichen Jahren vorbereitet worden, als Bäume und Büsche für die neue Strecke gerodet wurden. Der Baubeginn verzögerte sich, sodass erst im vergangenen Jahr nach der Sanierung der langen Geraden vom Ortsausgang Altendiez bis zum Wald mit dem Ausbau im Waldgebiet bis hinter der Zufahrt zum Schießstand begonnen werden konnte. Die neue B 417 hatte zunächst auch keine Markierungen, ist dann aber doch mit Seitenstreifen ausgestattet worden. ag

    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Anzeige
    x
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Regionalwetter
    Samstag

    3°C - 17°C
    Montag

    4°C - 19°C
    Dienstag

    8°C - 21°C
    Mittwoch

    8°C - 21°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige
    Rhein-Lahn-Zeitung.de bei Facebook