40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Schilder erzählen aus der Geschichte Hahnstättens
  • Aus unserem Archiv

    HahnstättenSchilder erzählen aus der Geschichte Hahnstättens

    Mehr als zehn historische Orte und Gebäude in Hahnstätten werden auf Initiative von Irmgard Degenhardt, Initiatorin der Heimatsammlung im alten Bahnhof, mit kleinen Hinweisschildern ausgewiesen. Darauf sind die wichtigsten Daten zu dem jeweiligen Objekt kurz zusammengefasst.

    Hahnstätten - Mehr als zehn historische Orte und Gebäude in Hahnstätten werden auf Initiative von Irmgard Degenhardt, Initiatorin der Heimatsammlung im alten Bahnhof, mit kleinen Hinweisschildern ausgewiesen. Darauf sind die wichtigsten Daten zu dem jeweiligen Objekt kurz zusammengefasst.

    Als erste Stätte erhielt jetzt das historische Rathaus in der Kirchgasse eine Hinweistafel. Am Eingang zum Amtssitz von Bürgermeister Joachim Egert ist nun unter anderem zu erfahren, dass das Fachwerkhaus 1680 erbaut wurde und seit 1989 unter Denkmalschutz steht. „Die Kosten werden aus Spenden für die Heimatsammlung finanziert“, betonte Irmgard Degenhardt bei der Montage. Der Gemeinde entstehen keine Kosten. In den kommenden Monaten sollen, je nach Finanzlage der Heimatsammlung, weitere Schilder folgen. Zu den Orten und Gebäuden an denen Hinweise angebracht werden, zählen beispielsweise die Kirche, das ehemalige Färberhaus an der Aarbrücke, Ecke Marktstraße/Kirchgasse, oder das Gebiet „Im Bangert“.
    Zurückblickend zeigte sich Irmgard Degenhardt sehr zufrieden über die Aktivitäten rund um die Heimatsammlung im alten Bahnhof, der gleichzeitig das Domizil des Verkehrs- und Heimatvereins ist. Mehrere Erzählcafés mit Themen wir „Poesiealbum“, „Winterzeit“, „Not macht erfinderisch“, „Reisen früher“ der Museumstag zum Saisonbeginn, die Nachtwächterwanderung oder die Station im Rahmen des Natur- und Erlebnistags im Aartal am 3. Oktober, zeugen von einem vollen Terminkalender. Viele Besuchergruppen hat das Team der Heimatsammlung mit Kaffee und Kuchen bewirtet, mit Schulklassen Projekte wie Butterstoßen, Papierschöpfen und Weben veranstaltet, einen Notfallkoffer in der Friedhofshalle angebracht. Letztendlich rundeten die historische Schilder das Programm ab.
    Auch für das nächste Jahr stehen einige Aktionen auf dem Programm. Bevor die neue Saison beginnt, werden die Vitrinen mit verschiedenen Sonderausstellungen neu bestückt. Im Januar wartet schon das erste Erzählcafé zum Thema „Kochen und Backen nach alten Rezepten“ auf interessierte Besucher. Sorge bereit indes das Dach des alten Bahnhofs. Es ist undicht und lässt Regenwasser durch. Im Gemeinderat wurde die Reparatur schon diskutiert. Aufgrund der schlechten Finanzlage der Ortsgemeinde, ist jedoch eine Sanierung zunächst in weite Ferne gerückt. (up)

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    18°C - 28°C
    Freitag

    15°C - 26°C
    Samstag

    13°C - 22°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige