40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Lebensretter: Feuerwehr hatte 116 Einsätze in einem Jahr
  • Aus unserem Archiv

    Diez-FreiendiezLebensretter: Feuerwehr hatte 116 Einsätze in einem Jahr

    53 Brände, 32 Hilfeleistungen, Tierrettungen und Brandschutzsicherheitsdienst in Flüchtlingsunterkunft gehörten dazu.

    Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr in Freiendiez gab es Wahlen und Ehrungen.
    Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr in Freiendiez gab es Wahlen und Ehrungen.
    Foto: wr

    Von unserer Mitarbeiterin
    Wilma Rücker

    Es ist immer wieder ein Faszinosum zu hören, wie unendlich viele ehrenamtliche Stunden von den Einsatzkräften der freiwilligen Feuerwehr Diez-Freiendiez im Laufe eines Jahres geleistet werden. Es sind nicht nur die Stunden, die hier zählen: Es geht auch die besondere und langwierige Ausbildung voraus, bevor es zu den rettenden und helfenden Einsätzen kommt.

    Ohne sie wäre eine fachgerechte Hilfeleistung oft nicht möglich. Wehrführer Harald Fett, ein Mann der klaren Worte, brachte es auf den Punkt: „Es waren 116 Einsätze, darunter einige Fehlalarme, aber auch dicke Brocken, die uns erwarteten. Ohne Atemschutzausbildung geht heutzutage fast gar nichts mehr.“ So wurden 53 Brände, 32 Hilfeleistungen, zahlreiche Tierrettungen, Tragehilfen, Türöffnungen sowie Aufbau und Brandschutzsicherheitsdienst im Rahmen der Flüchtlingshilfe in der Freiherr-vom-Stein-Kaserne bewältigt.

    Der Wehrführer dankte den Kameraden, die die schwierigen Einsätze selbstlos durchgeführt haben. Allein die Hilfe in der Flüchtlingsunterkunft, wie Bettenaufbau und Deckentransporte betrug etwa 900 freiwillig und ehrenamtlich geleistete Stunden, denen auch noch ein Löscheinsatz zu später Stunde folgte. Claudia Schäfer, Ressortchefin für Brandschutz in der Verbandsgemeinde Diez, lobte die Feuerwehrleute und hob besonders die schwierigen Situationen hervor, in denen dank des Fachwissens und der besonnenen Vorgehensweise der Wehrleute Schlimmeres verhütet wurde. „Ihr seid 24 Stunden lang, an 365 Tagen im Jahr, mit Verantwortungsgefühl und Gemeinsinn im Einsatz und deshalb unentbehrlich“, so Schäfer zu den Einsatzkräften.

    Stadtbürgermeister Frank Dobra und Marcus Grün, Wehrleiter der VG Diez schlossen sich den Dankesworten an. Florian Schölkmann, Vorsitzender des Fördervereins der Feuerwehr Diez-Freiendiez, berichtete vom aktuellen Stand des Vereins, der 330 Mitglieder zählt.

    Jugendwartin Petra Kämpfer macht ihrem Namen alle Ehre. Sie kümmert sich schon lange besonders intensiv um den Nachwuchs. Mit kindgerechten und fachbezogenen Aktivitäten führt sie die jungen zukünftigen Brandbekämpfer an ihre spätere ernste Arbeit spielerisch heran. Derzeit sind es 25 Kinder und Jugendliche, die sich in der Jugendfeuerwehr auf den Ernstfall vorbereiten.

    Auch die Alterskameraden unter Ehrenwehrführer Gerhard Flach sind noch ständig aktiv in eigener Sache. Dann standen Beförderungen auf der Tagesordnung: Felix Müller wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert. Stefani Menesi wurde (in Abwesenheit) zur Feuerwehrfrau, Alex Gros und Florian Neumeier zum Oberlöschmeister und Frank Sartorius zum Brandmeister befördert. Als „Eigengewächse“ aus den Reihen der Jugendfeuerwehr wurden Lukas Gros und Dominik Visser übernommen. Auch Larissa Weber wurde hierbei zur Feuerwehranwärterin ernannt. Geehrt wurden für zehnjährige Mitgliedschaft Julian Tippel, Sascha Reinhard, für 20 Jahre Martin Reinhard und Edgar Müller, für 30 Jahre Marco Diegel, Peter Heß und Thorsten Groß. Seit 50 Jahren ist Helmut Wilbert der Wehr verbunden.

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    18°C - 28°C
    Freitag

    15°C - 26°C
    Samstag

    13°C - 22°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige