40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Kriminalität in Diezer Region auf Rekordtief
  • Aus unserem Archiv

    DiezKriminalität in Diezer Region auf Rekordtief

    Eine positive Bilanz kann die Polizeiinspektion Diez bei der Untersuchung der Kriminalität in den Verbandsgemeinden Diez, Hahnstätten und Katzenelnbogen vorlegen. Die Gesamtkriminalität ist auf ein Fünf-Jahres Rekordtief gefallen. Es gab weniger Körperverletzungen, Bedrohungen, Nötigungen und Sachbeschädigungen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Gesamtzahl der erfassten Straftaten von 1930 Fällen auf 1797 Fälle zurückgegangen. Das bedeutet einen Rückgang von 6,9 Prozent.Die Aufklärungsquote liegt bei 61,5 Prozent.

    Diez - Eine positive Bilanz kann die Polizeiinspektion Diez bei der Untersuchung der Kriminalität in den Verbandsgemeinden Diez, Hahnstätten und Katzenelnbogen vorlegen. Die Gesamtkriminalität ist auf ein Fünf-Jahres Rekordtief gefallen. Es gab weniger Körperverletzungen, Bedrohungen, Nötigungen und Sachbeschädigungen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Gesamtzahl der erfassten Straftaten von 1930 Fällen auf 1797 Fälle zurückgegangen. Das bedeutet einen Rückgang von 6,9 Prozent.Die Aufklärungsquote liegt bei 61,5 Prozent.

    Die Entwicklung der Straftaten in den drei Verbandsgemeinden verlief uneinheitlich. In Diez und in Katzenelnbogen gab es einen Rückgang der Taten, während in Hahnstätten ein Anstieg verzeichnet wurde, der mit neun Straftaten aber gering ausfällt. Knapp die Hälfte aller Taten (893 Fälle von 1797) in den drei Verbandsgemeinden ist 2010 in der Stadt Diez geschehen.
    Auch bei der Betrachtung der einzelnen Delikte gab es unterschiedliche Trends. Bei den Körperverletzungsdelikten ist insgesamt ein Rückgang zu verzeichnen. Ereigneten sich 2009 noch 201 Fälle, so waren es 2010 nur 174 Fälle. Bei den gefährlichen Körperverletzungen wird ebenfalls ein leichter Rückgang von 45 Fällen (2009) auf 41 Fälle 2010 registriert. Die meisten Körperverletzungen werden während öffentlicher Veranstaltungen und unter Alkoholeinwirkung begangen. Die Polizeiinspektion Diez erklärt dazu, dass das Konzept der starken und sichtbaren Präsenz bei derartigen Veranstaltungen aufzugehen scheint. Auch beim einfachen Diebstahl wurden weniger Fälle verzeichnet. Im Jahre 2009 wurden 371 Taten angezeigt, im Jahre 2010 nur 349.
    Anders ist die Entwicklung bei den schweren Diebstählen. 2010 hat es mit 173 Fällen 13 Einbrüche mehr gegeben als im Vorjahr. Der Schwerpunkt lag dabei in der Verbandsgemeinde Diez.
    49-mal wurde in eine Wohnung eingebrochen (2009: 21 Taten), und 19-mal wurde zwischen 6 Uhr und 21 Uhr in eine Wohnung eingebrochen (2009: 11-mal). Die Autoaufbrüche hielten sich dagegen mit nur 17 Fällen in Grenzen. 2009 wurden 28 Wagen aufgeknackt.
    Zurückgegangen sind auch die Drogenmissbrauchsfälle, die von 181 auf 166 sanken. Am häufigsten wurden Cannabisprodukte wie Haschisch/Marihuana, gefolgt von Amphetaminen, konsumiert. Bei diesem Delikt gibt es ein großes Dunkelfeld. Die Diezer Polizei betont, dass sie ein striktes und rigoroses Präventionskonzept verfolgt. Bei öffentlichen Veranstaltungen wird offene Präsenz gezeigt, und Zielgruppen werden gezielt angesprochen.
    2010 wurden 100 Fälle von Sachbeschädigungen angezeigt, das sind 20 Fälle weniger als zuvor (120 Fälle). Unter den Sachbeschädigungen werden auch Graffitischmierereien erfasst. Die Polizei will den neuen Generationenpark auf dem „Wirt“ in Freiendiez, der zu einem beliebten Treff von Jugendlichen geworden ist, weiterhin im Auge behalten und Präsenz zeigen, um dort Straftaten wie Sachbeschädigungen und Körperverletzungen vorzubeugen.
    Charlottenberg, Eisighofen und Mittelfischbach sind „weiße Kriminalitätsflecke“ in den drei Verbandsgemeinden. In der Verbandsgemeinde Diez gab es nach der Stadt Diez mit 893 Taten die meisten Fälle: in Altendiez 50, in Birlenbach 48 und in Holzappel 34. In der VG Hahnstätten waren die Ortsgemeinde Hahnstätten (140 Fälle) und danach Flacht (39), Niederneisen (33) und Burgschwalbach (32) die Schwerpunkte. Im Einrich war im vergangenen Jahr die Stadt Katzenelnbogen mit 117 Taten der betroffenste Ort.

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Montag

    13°C - 24°C
    Dienstag

    15°C - 27°C
    Mittwoch

    16°C - 30°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige