40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Gen-Mais: Grüne für Vernichtung
  • Aus unserem Archiv

    Rhein-Lahn-KreisGen-Mais: Grüne für Vernichtung

    Nachdem ein Landwirt im Rhein-Lahn-Kreis Mais ausgesät hat, der mit geringen Mengen einer gentechnisch veränderten Maissorte verunreinigt ist, fordern die Grünen im Kreistag schnelles Handeln.

    Die Kreistagsfraktion der Grünen beantragt, dass der Kreistag die Landesregierung auffordert, öffentlich zu machen, wo genau mit gentechnisch verändertem Mais verunreinigtes Saatgut ausgesät wurde. Nach Angaben des Mainzer Umweltministeriums hatte ein Landwirt aus dem Rhein-Lahn- Kreis verunreinigtes Saatgut auf einer Fläche von drei bis vier Hektar ausgepflanzt. Die Landesregierung muss nach Ansicht der Grünen für Transparenz sorgen. Außerdem solle der Kreistag die Landesregierung auffordern, die Saat unverzüglich umzubrechen und das Saatgut zu vernichten.

     Betroffene Landwirte müssten unterstützt und auch für den Ausfall der Ernte entschädigt werden. Die Zuständige Landesbehörde solle ermitteln, ob weitere Betriebe mit dem verunreinigten Saatgut beliefert wurden. Eine Firma aus Buxtehude hatte den Mais an Händler in sieben Bundesländern geliefert. Die Genmaissorte ist in der EU in Nahrungs- und Futtermitteln zugelassen, darf aber nicht ausgesät werden.

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    13°C - 22°C
    Sonntag

    13°C - 22°C
    Montag

    16°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige