40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Fairy Tale: Märchenklassiker fasziniert junges Publikum
  • Fairy Tale: Märchenklassiker fasziniert junges Publikum

    Holzheim. Wieder einmal ist es der Holzheimer Theaterfrau Monika Birlenbach gelungen, zahlreiche Grundschul- und Kitakinder für das Weihnachtsmärchen „Frau Holle“ zu begeistern.

    Fast nach jeder Szene brandete spontaner Beifall der Kinder hoch, sodass die gut gelaunten Darsteller auf den Bühnenbrettern sich sichtlich freuten. Es war ein wunderbarer Stoff, aus dem nicht nur die Träume sind, sondern der auch der Wahrheit verdächtig nahe kommt.

    Fleiß wird im Grimm'schen Märchen von „Frau Holle“ belohnt, und Faulheit wird deutlich sichtbar bestraft. Ein ehrliches Märchen, das mit einem versöhnlichen Happy End gekrönt wurde. Wie immer war die gesamte Rollenbesetzung herausragend. Marie, die stets fleißige und willige Stieftochter, erledigte immer treu ihre Pflichten. Blumen gießen, Essen zubereiten, Wolle spinnen und vieles mehr. Luise, ihre Stiefschwester, wusste sich gekonnt zu drücken und pflegte ihre Faulheit. Doch Marie fiel eines Tages beim Wolle Spinnen vor Müdigkeit in einen Brunnen, landete bei der geheimnisvollen Frau Holle, die ihr hier bei ihren sprechenden Tieren freundlich Asyl gewährte. Dort arbeitete Marie unverdrossen weiter, erntete Äpfel, buk Brot und lernte dabei, im Winter die Betten auszuschütteln, damit die Kinder auf der Erde Schlitten fahren konnten.

    Doch eines Tages plagt Marie das Heimweh, und Frau Holle entlässt Marie reichlich belohnt mit einer goldenen Spindel und einem goldenen Kleid. Wieder zu Hause angekommen, ist die Freude riesengroß. Doch nicht bei allen. Die faule Luise plagt der blanke Neid. Sie möchte auch ein goldenes Kleid. Also lässt sie sich in den Brunnen fallen und landet auch bei Frau Holle. Dort pflegt sie weiter ihre Faulheit, und ihr Lohn ist ein schwarzes Kleid aus Pech. „Luise ist stinkfaul“, meint der quirlige Rabe Gustav und trifft damit den Nagel auf den Kopf.

    Wie die Geschichte nun weitergeht, das können die Theaterfreunde noch am Sonntag, 4. Dezember, während der letzten Vorstellung erfahren. Soviel steht fest, eine gelungene Premiere eines deutschen Märchens, das mit viel Herzblut und darstellerischem Talent aller Akteure das Gute sowie auch das Böse im Menschen deutlich gegenüberstellt. Doch Gerechtigkeit muss sein, das erfreute die kleinen Zuschauer, die alle besonders aufmerksam das Stück verfolgten. Sehr fein ist auch die Rollenbesetzung ausgewählt, was besonders die Kinderherzen erfreute: Es wirken außer altbewährten auch junge kindliche Darsteller mit, der jüngste unter ihnen ist sieben Jahre alt, die glaubhaft den Schmetterling, den Kater Peter, den Bäckerlehrling Hans und den Wirtssohn Hans verkörpern. Vielleicht wirkt es ansteckend – und die kleinen Zuschauer zieht es irgendwann auch mal auf die Bühne.

    Es sind nur noch für die Aufführung von „Frau Holle“ Karten für Sonntag, 4. Dezember, Veranstaltungsbeginn 15.30 Uhr, erhältlich. Sie kann man im Altstadtkiosk Andreas Diener in Limburg oder an der Theaterkasse in der Ardeckhalle in Holzheim bekommen.

    Die Mitwirkenden auf und hinter der Bühne

    Es wirken mit: Lisa Euler als Erzähler, Franziska Hies mimt den Brunnenmeister. Andreas Lenhardt und Florian Dresler sorgen für frisches Brot, Carina, Maximilian und Marie Dresler zeigen sich als Wirtsfamilie, Mutter (Edita Kein), Tochter (Marie-Tabea Gilberg) und Tochter (Luise Jacqueline Bodewing) bieten zunächst keine heile Familie. Erfrischend wirken Noell Klein als Kater Peter, Lana Kalteyer als Schmetterling, Thomas Göhl als Rabe Gustav und Mara Lenhardt als Frau Holle. Bühnenbau samt Bühnenbild liegen in den Händen von Familie Birlenbach-Lenhardt. Für die Maske war Mara Lenhardt, für die Tontechnik Florian Hinz verantwortlich, Souffleusen waren Roswitha Dietrich, Jessica Hinz und Maria Alcvantara. Ein Cateringteam sorgte für Abhilfe gegen den kleinen Hunger zwischendurch. wr

    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Regionalwetter
    Sonntag

    17°C - 32°C
    Montag

    17°C - 34°C
    Dienstag

    15°C - 29°C
    Mittwoch

    13°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige
    Rhein-Lahn-Zeitung.de bei Facebook