40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Eröffnung: Gemeindehaus von Grund auf saniert
  • Eröffnung: Gemeindehaus von Grund auf saniert

    Hahnstätten. Bis auf kleinere Reparaturen oder Renovierungsarbeiten war das evangelische Gemeindehaus in der Kirchgasse noch im ursprünglichen Zustand des Baus aus dem Jahr 1976. 40 Jahre sind seitdem vergangen.

    Ein ansprechendes Äußeres weist das evangelische Gemeindehaus in der Kirchgasse nach der energetischen Sanierung auf. Verschwunden sind die dunklen Kunstschieferplatten auf dem Dach. Sie wurden durch eine Verkleidung aus hellem Zinkblech ersetzt.
    Ein ansprechendes Äußeres weist das evangelische Gemeindehaus in der Kirchgasse nach der energetischen Sanierung auf. Verschwunden sind die dunklen Kunstschieferplatten auf dem Dach. Sie wurden durch eine Verkleidung aus hellem Zinkblech ersetzt.

    In diesen vier Jahrzehnten nagte der Zahn der Zeit an dem Gebäude. Auch die energetischen Rahmenbedingungen entsprachen nicht mehr den aktuellen Anforderungen.

    So begann im Juni dieses Jahres eine grundlegende Sanierung des Gemeindehauses. Die Arbeiten sind jetzt bis auf das Außengelände abgeschlossen. Das wird im Frühjahr neu gestaltet. Die wesentliche Änderung vollzog sich im äußeren Erscheinungsbild. Neben einer Wärmedämmung des Mauerwerks wurden neue Holz-Alu-Fenster eingebaut. „Die alten Fenster waren aus energetischer Sicht nicht mehr zulässig. Jetzt ist das Gemeindehaus auf dem neuesten Stand“, sagte Pfarrer Robert Kuhn-Ristau im Gespräch mit der RLZ.

    Auch das alte, zum Teil schon undichte Dach aus Kunstschiefer wurde entfernt und durch ein neues aus Zinkblech mit Dämmung ersetzt. Im Inneren ist jetzt im Erdgeschoss eine behindertengerechte Toilette eingebaut. Ebenfalls neu ist die Küche, deren Einrichtung komplett ausgetauscht wurde. Die Kosten für die umfangreiche Sanierung liegen bei rund 300 000 Euro. Die Evangelische Kirche Hessen-Nassau (EKHN) trägt 65 Prozent der Kosten, weitere rund 50 000 Euro Zuschuss gibt es aus dem Öko-Fonds der EKHN, der unter anderem nachhaltiges Bauen und Sanieren ermöglicht. Die restliche Summe trägt die Kirchengemeinde Hahnstätten.

    „Während der Bauarbeiten war das Gemeindehaus nur bedingt odern gar nicht zu nutzen. Jetzt steht es seit Anfang November wieder im vollen Umfang für die vielfältigen Aktivitäten unserer Kirchengemeinde zur Verfügung“, freute sich Kuhn-Ristau über das Ende der Arbeiten. Das Gemeindehaus dient unter anderem als Treffpunkt und Veranstaltungsort des Konfirmandenunterrichts, des Frauenkreises, der Seniorennachmittage oder des interkulturellen Kochens mit Kindern aus den Kindergärten.

    Und wenn die St. Nikolauskirche im kommenden Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert, steht der Gemeinde ein modernes Gebäude für die verschiedenen Jubiläumsaktionen bereit. Die erstrecken sich über die gesamten zwölf Monate.

    Empfang nach Gottesdienst am Sonntag

    Am kommenden Sonntag, 4. Dezember, 10 Uhr, lädt die evangelische Kirchengemeinde Hahnstätten alle Bürger zum Gottesdienst in der Nikolauskirche mit anschließendem Empfang ab 11 Uhr im Gemeindehaus ein. Dann können sich alle Interessierten selbst ein Bild über die umfangreiche Sanierung des Gemeindehauses machen. up

    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Freitag

    4°C - 14°C
    Samstag

    3°C - 14°C
    Sonntag

    9°C - 20°C
    Montag

    7°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige
    Rhein-Lahn-Zeitung.de bei Facebook