40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Bürger an Energieerzeugung beteiligen
  • Aus unserem Archiv

    BurgschwalbachBürger an Energieerzeugung beteiligen

    Auf den letzten Drücker hat die Gemeinde Burgschwalbach die Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Anbaus der neuen Mehrzweckhalle installiert und kommt dadurch in den Genuss der Förderung, die vor dem 1. April gültig war. Die Kosten dafür betrugen rund 60 000 Euro. Jetzt plant die Gemeinde auf dem südlichen Teil des Satteldachs der altehrwürdigen Turnhalle und des künftigen Multifunktionsgebäudes eine zweite Anlage. Dabei sollen die Bürger mit ins Boot geholt werden.

    Burgschwalbach - Auf den letzten Drücker hat die Gemeinde Burgschwalbach die Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Anbaus der neuen Mehrzweckhalle installiert und kommt dadurch in den Genuss der Förderung, die vor dem 1. April gültig war. Die Kosten dafür betrugen rund 60 000 Euro. Jetzt plant die Gemeinde auf dem südlichen Teil des Satteldachs der altehrwürdigen Turnhalle und des künftigen Multifunktionsgebäudes eine zweite Anlage. Dabei sollen die Bürger mit ins Boot geholt werden.

    „Einwohner aus Burgschwalbach und Umgebung können sich an der geplanten zweiten Anlage beteiligen. Trotz der gekürzten Förderung erwarten wir eine Rendite“, berichtet Ortsbürgermeister Claus-Harry Becker auf Anfrage der der RLZ. Diejenigen, die Interesse an einer Beteiligung haben, können sich bis zum 11. Mai beim Ortsbürgermeister, Telefon 06430/7673 oder 06430/1589, sowie in der Sprechstunde, jeweils donnerstags von 17 bis 19 Uhr, melden. Die Stromgewinnung und Veräußerung fällt anteilsmäßig der Bürgergesellschaft zu. „Für uns ist es nur der Auftakt, ein Weg in die richtige Richtung, um den eh schon hohen Anteil an regenerativen Energien in der Ortsgemeinde noch weiter zu steigern. In Zukunft sind weitere Energieprojekte angedacht, an denen ebenfalls die Bürger beteiligt werden“, so Becker. Im Rahmen der Dorfmoderation soll eine Projektgruppe „Energetische Versorgung Burgschwalbach“ initiiert werden. Erste Priorität genießt dabei die Energieeinsparung. Dazu hat ein Fachmann eines Energieversorgers bereits seine Unterstützung angedeutet und bietet individuelle Beratungen rund ums Energiesparen an. Um das Projekt schnell ins Rollen zu bringen, soll die zweite Anlage auf dem südlichen Teil der Turnhalle „sobald als möglich“ installiert werden. Zurzeit steht die Unterkonstruktion für die Dachabdeckung. up

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Dienstag

    15°C - 27°C
    Mittwoch

    16°C - 30°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    17°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige