40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Adventattraktion: Diezer Krippenweg feierlich eröffnet
  • Aus unserem Archiv

    DiezAdventattraktion: Diezer Krippenweg feierlich eröffnet

    Der Adventszauber hat begonnen: Bereits zum 13. Mal verzaubert der Diezer Krippenweg nun die Innenstadt. Rund 40 Krippen zieren wieder Plätze, Straßen, Geschäfte und Verwaltungsgebäude. Mit einem kleinen Festprogramm vor der großen Krippe auf dem Marktplatz wurde der Weg feierlich eröffnet.

    Der Posaunenchor der Jakobusgemeinde unter der Leitung von Peter Schreiber sorgte zur Eröffnung des Krippenweges wieder für eine festliche Adventsstimmung auf dem Diezer Marktplatz.  Foto: Johannes Koenig
    Der Posaunenchor der Jakobusgemeinde unter der Leitung von Peter Schreiber sorgte zur Eröffnung des Krippenweges wieder für eine festliche Adventsstimmung auf dem Diezer Marktplatz.
    Foto: Johannes Koenig

    Die Vorarbeit hatten, wie schon in den Vorjahren, Alois und Gisela Diebold geleistet. Zusammen mit dem Hadamarer Pfarrer Dieter Lippert hatten sie dessen umfangreiche Krippensammlung gesichtet und wieder die schönsten Exemplare ausgewählt. "Die Sammlung umfasst inzwischen über 800 Krippen aus aller Welt wie zum Beispiel aus Afrika oder auch Asien", schwärmte Alois Diebold. Dank der großen Auswahl kann er auch jedes Jahr wieder neue Krippen präsentieren. "Es soll ja schließlich abwechslungsreich bleiben." Rund drei, vier Tage war das Ehepaar diesmal mit dem Transport und Aufbau dieser kleineren und größeren Kunstwerke beschäftigt.

    Aber auch der Diezer Bauhof war wieder aktiv. "Die große Krippe bauen wir nämlich jedes Jahr auf. Dazu haben wir im Wald Hölzer geholt und selbst zugeschnitten. Die Figuren sind allerdings gekauft", berichtete Bauhofmitarbeiter Armin Heinz. Seine Aufgabe war es, zum großen Finale die Vordertüren der Krippe aufzuklappen. Bevor es so weit war, sorgte der Posaunenchor der Evangelischen Jakobusgemeinde unter Leitung von Peter Schreiber für die passende musikalische Stimmung. Es folgte ein Auftritt des Sängerensembles Friends aus Holzheim. Die Moderation des Abends lag in den bewährten Händen der Leiterin der Tourist-Info, Eva Reck.

    Musikalisch vielleicht noch etwas ausbaufähig, aber vom Enthusiasmus her kaum zu übertreffen war der Auftritt der Diezer Kindergartenkinder, die unter anderem mit dem beliebten Rolf-Zuchowski-Lied "In der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Leckerei ..." aufwarteten. Abgerundet wurde das Rahmenprogramm durch eine Weihnachtsgeschichte, welche die Leiterin der Stadtbibliothek Monika Kaule vorlas. Ausgewählt hatte sie Toni Lauerers vergnügliche Erzählung "Der Apfent". "Ich habe die Geschichte erst bei mir zu Hause vorgelesen und die kam dort richtig gut an", sagte Kaule. Die Erzählung drehte sich um eine etwas andere Krippe: Und zwar eine, die versehentlich einem Feuer zum Opfer fällt und daher in der Not rasch mit einem Saurier, einem Nilpferd sowie mit einer Batman-Figur ergänzt wird. Abschluss und Höhepunkt der Feier bildete die Segnung der Krippe durch Pfarrer Ingo Lüderitz und Pastoralreferentin Birgit Losacker. joa

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    13°C - 25°C
    Samstag

    13°C - 21°C
    Sonntag

    13°C - 21°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige