40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Neuer Rekord: Mehr als 16 000 Besucher bei der Klangwelle
  • Neuer Rekord: Mehr als 16 000 Besucher bei der Klangwelle

    Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mit mehr als 16 000 Besuchern hat die Wasserschau im Kurpark von Bad Neuenahr den Publikumszuspruch in dieser Saison noch einmal steigern können.

    Erstmals war der Kurpark-Springbrunnen mit zwölf eingebauten Wasserdüsen Teil der Show.
    Erstmals war der Kurpark-Springbrunnen mit zwölf eingebauten Wasserdüsen Teil der Show.
    Foto: N.N.

    Von unserem Mitarbeiter Jochen Tarrach

    Die Klangwelle 2016 verzeichnete an den vergangenen zwei Wochenenden einen neuen Besucherrekord. Mehr als 16 000 Zuschauer waren es, die sich das Spektakel aus Wasser, Feuer, Farben und Musik nicht entgehen lassen wollten. So war dann auch nicht nur Christian Senk als Geschäftsführer der veranstaltenden Heilbad Gesellschaft, sondern auch Bürgermeister Guido Orthen hoch zufrieden mit dem Veranstaltungsverlauf. "Eine Darbietung, die sich Dank der Sponsoren trotz der moderaten Eintrittspreise selbst trägt", erklärte Orthen. Er selbst hatte sich am vergangenen Donnerstag gemeinsam mit den 35 Vertretern der in Bad Neuenahr tagenden Vereinigung der Heilbäder und Kurorte aus Rheinland-Pfalz die Klangwelle angeschaut und nur begeisterte Reaktionen gehört.

    Besonderer Dank gilt der Firma Consortium aus Wien mit ihren Mitarbeitern um Daniel Ploil und Mischa Anton. In Zusammenarbeit mit dem künstlerischen Leiter Roland Nenzel hatten sie in monatelanger Arbeit die vier Show-Akte aus den unterschiedlichen Elementen mit immer wieder neuen, begeisternden Effekten zusammengestellt.

    Zufrieden zeigten sich auf Nachfrage der RZ auch die Hoteliers und Gaststättenbesitzer der Stadt. "Tolle Veranstaltung, zufriedene Gäste, viel Werbung für unsere Stadt", so die Hoteliers Günther Uhl vom Krupp-Hotel sowie Lothar Lindner vom Hotel Aurora übereinstimmend. Deutlich höher als normal die Übernachtungszahlen in ihren Häusern. Besonders hervorgehoben worden sei immer wieder der Kurpark als idealer Veranstaltungsort. Leise Kritik gab es lediglich vereinzelt an den als zu lang empfundenen Werbeblöcken, aber irgendwie muss ja alles bezahlt werden. Technische Neuerungen waren es, die diesmal die Klangwelle besonders klingend und wellig werden ließen. Ein gelungener Gag war unter anderem, dass aus dem runden Wasserbecken des Kurpark-Springbrunnens zusätzlich zwölf riesige, bunte Fontänen inmitten der Zuschauer über 20 Meter in die Höhe schossen. Die Wasserwand, auf die Bilder und Videos projiziert wurden, war dank leistungsstarker Pumpen noch größer und füllte die gesamte Breite zwischen den beiden Baumalleen des Kurparks aus. Ein fantastischer Anblick, wenn die riesige, blaue Erdkugel scheinbar schwerelos durch den Kurpark schwebte.

    Eine gute Nachricht ist, dass auch für 2017 wieder acht Klangwellentage fest im Veranstaltungskalender der Stadt eingeplant sind. Die Termine stehen bereist fest: Vom 5. bis 8. sowie vom 12. bis 15. Oktober 2017 wird die klingende Wasserwelle wieder durch den Kurpark rollen.

    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Kreis Ahrweiler bei Facebook
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Montag

    -2°C - 1°C
    Dienstag

    0°C - 2°C
    Mittwoch

    2°C - 4°C
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige