40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » In der alten Klosterbibliothek fehlen nur die Bücher
  • Aus unserem Archiv

    Maria LaachIn der alten Klosterbibliothek fehlen nur die Bücher

    In gut einer Woche ist die Sanierung der alten Klosterbibliothek der Abtei Maria Laach abgeschlossen. Dann werden acht Mitarbeiter einer Fachfirma vier Tage lang die 60 000 Bücher in die renovierten Regale einsortieren.

    Die alte Klosterbibliothek in Maria Laach ist fast fertig saniert. In einer Woche sollen die 60 000 Bücher in nur vier Tagen einsortiert werden.
    Die alte Klosterbibliothek in Maria Laach ist fast fertig saniert. In einer Woche sollen die 60 000 Bücher in nur vier Tagen einsortiert werden.
    Foto: jan lindner

    Es ist bereits genau festgelegt, wohin welches Buch kommt. Die Vorbereitungen haben ein Dreivierteljahr gedauert. Dazu wurde jedes Buch bereits ausgemessen und einem bestimmten Platz zugeordnet. 620 000 Euro haben die Renovierungsarbeiten insgesamt gekostet - damit 100 000 Euro teurer als geplant. Und: Sie dauerten ein knappes Jahr länger (wir berichteten).

    Hauptgrund ist das neue LED-Beleuchtungssystem, das in Wände und Decken eingelassen wurde und so kaum sichtbar ist. Die Arbeit ist in einem extra Ideenwettbewerb ausgeschrieben worden, die Denkmalpflege musste zustimmen - das alles brauchte seine Zeit. Kurzzeitig hatten sie in Maria Laach auch über Hängeleuchten nachgedacht. Doch dieser Plan wurde schnell wieder verworfen, wie der Wassenacher Architekt Hans-Josef Scheer sagt: "Der einzigartige Charakter dieses Raumes sollte erhalten bleiben." Nach der Einweihung im Juni soll die alte Bibliothek an ausgewählten Terminen für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

    In diesen Tagen stehen die letzten Züge des Feinschliffs an. Die Restauratoren um Heiko Ellermann reinigen Holzregale, -geländer, -pulte und -dielen noch hier und da. Und sie ergänzen ein paar Fehlstellen. Die beiden Heizkörper wurden lackiert. In den nächsten Tagen werden die gusseiserne Wendeltreppe und der Steinboden gereinigt und gewachst.

    Die dreistöckige Galeriebibliothek unweit des Kreuzgangs der Abtei Maria Laach wurde 1864 von den Jesuiten errichtet. Der elfeinhalb Meter hohe Raum mit einer Grundfläche von 160 Quadratmetern wird in seiner Mitte von besagter Wendeltreppe zusammengehalten, die vor langer Zeit in der Sayner Hütte geschmiedet wurde. In die Bibliothek zogen sich einst die Mönche zurück, um ungestört ihrem Studium nachgehen zu können. So waren hier vornehmlich ältere Bände aufgereiht, jedoch nicht die von vor 1800, die bekanntlich extra gekühlt im alten Jesuitenkuhstall aufbewahrt werden.

    Vielmehr sind es Bände mit naturwissenschaftlichem und medizinischem Inhalt. Bücher, die die Bereiche Sprache, Geschichte, Kunstgeschichte und Literatur thematisieren. Pater Albert, Prior der Abtei, sagt: "Nach der Wiederbesiedlung des Klosters im Jahr 1892 hatten die Mönche damals den Anspruch, das Wissen der Welt vollständig in ihrer Bibliothek zu vereinen."

    Von unserem Redakteur Jan Lindner

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Sonntag

    10°C - 20°C
    Montag

    11°C - 20°C
    Dienstag

    13°C - 24°C
    Mittwoch

    15°C - 28°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach