40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Auftakt zum 24-Stunden-Rennen: Adenau feiert großartigen Racing Day
  • Aus unserem Archiv

    AdenauAuftakt zum 24-Stunden-Rennen: Adenau feiert großartigen Racing Day

    Tausende Motorsportfans sind am Mittwoch zum Racing Day nach Adenau gekommen. Schließlich ist diese hautnahe Präsentation von Fahrern und ihren Boliden der inoffizielle Auftakt zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, dem Jahreshöhepunkt auf der legendären Eifel-Rennstrecke.

    Von unserem Mitarbeiter Andreas Wetzlar

    Und die Begeisterung in dem Eifelstädtchen war deutlich größer als in den Vorjahren. Es herrschte wieder Volksfestatmosphäre - ganz so, wie es sich die Adenauer vorgenommen hatten.

    Schließlich können die Motorsportfans beim Racing Day die Rennboliden aus kürzestem Abstand bestaunen und mit den fahrerischen Idolen ins Gespräch kommen. Sie können sich Autogramme und kleine Souvenirs der großen Automobilhersteller sichern, die Fahrzeuge von außen wie von innen bestaunen und ein buntes Rahmenprogramm mit Musik und Unterhaltung genießen.

    Guido Nisius, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau, sagte: "Adenau steht voll und ganz hinter dem 24-Stunden-Rennen. Auch wenn das Rennen ,nur' einen Tag und eine Nacht dauert, so sind ungezählte Menschen doch wesentlich länger in der Region." Gut zwei Dutzend der bunt lackierten und schnellen Flitzer, aufgeteilt in zwei Gruppen, wurden sodann auch von den Fans umringt, um Erinnerungsfotos zu "schießen".

    Gleiches galt für Fahrer wie Claudia Hürtgen und Martin Tomczyk, beide vom Schubert-BMW-Team oder auch Skaterlegende Titus Dittmann, der wieder mit der giftgrünen Chrysler Viper ins Rennen gehen wird. Zwischen den beiden Fahrzeuggruppen, die von Moderator Oliver Martini von der Bühne aus vorgestellt wurden, gaben in diesem Jahr Sängerin Steffi Schneider und Gitarrist Dago Wilms vollen Einsatz, um mit Akustik-Cover-Rock für Stimmung und Bewegung unter den Zuschauern zu sorgen.

    Vollen Einsatz, unter anderem mit Farbe und Pinsel, hatte der Gewerbeverein Adenau um Vorsitzende Andrea Thelen schon in den Tagen zuvor gezeigt und damit auf die freundliche Kritik einiger Rennleiter und Teamchefs aus dem Motorsport reagiert (wir berichteten). Mehr Atmosphäre, mehr Begeisterung und eine höhere Identifikation hatten diese auf einer Podiumsdiskussion von den Menschen und der Region gefordert.

    Die farbige Antwort in Adenau beim Racing Day: rot-weiß lackierte Randsteine, viele bunte Fahnen und noch mehr Menschen auf den Straßen. In die Begeisterung mischten sich bei manchen Geschäftsleuten aber auch kritische Töne: "Uns Gewerbetreibenden braucht man die Abhängigkeit von der Rennstrecke nicht immer wieder neu vor Augen zu führen. Denn mit jeder Veranstaltung, die vom Ring abgezogen wird, sinkt unser Umsatz." Und: "Manchmal kann man den Eindruck gewinnen, dass Bürger und Geschäftsleute aus der Region das Gerade biegen sollen, was Politiker und Manager in den vergangenen Jahren verbockt haben."

    Bei aller Kritik, aus der auch eine Spur Resignation mitklang, zeigte sich Adenau dann aber doch von eben der Seite, wie man sie seit jeher kennt: offen, gesellig, begeistert und rennverrückt. Nicht anders ist es zu erklären, dass so viele Menschen anfangen zu jubeln und zu klatschen, wenn dröhnende Motoren den "Aufmarsch der automobilen Gladiatoren" ankündigen.

    Von Seiten der Verantwortlichen sowie der Stadt und dem Gewerbeverein war daher auch klar: Den Adenauer Racing Day wird es auch im kommenden Jahr geben. Mit noch mehr Fahnen, noch mehr bemalten Randsteinen und mindestens genauso vielen zufriedenen Gesichtern.

    Das 24-Stunden-Rennen: Team Audi WRT gewinnt die Jagd durch die Grüne Hölle 24-Stunden-Rennen: Und dann war Nacht beim Langstreckenklassiker auf dem NürburgringNürburgring: Unfälle und Strafen bei 24-Stunden-RennenLive-Stream: Das 24-Stunden-Rennen am NürburgringDas 24-Stunden-Rennen: Rasante erste Stunden, ohne größere Unfälleweitere Links
    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Donnerstag

    14°C - 24°C
    Freitag

    17°C - 27°C
    Samstag

    17°C - 28°C
    Sonntag

    16°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach