40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Planig: Großer Rewe-Markt soll im August öffnen
  • Aus unserem Archiv

    PlanigPlanig: Großer Rewe-Markt soll im August öffnen

    Der neue Rewe-Markt zwischen Bauhaus, Space-Park-Disco und B 428 kommt. Seit 14 Tagen wird gebaut, informiert der Bad Kreuznacher Projektentwickler Bernd Köhler, der mit seinem Unternehmen BK Projekt sowie seinen Kooperationspartnern den Bau vorantreibt.

    Im Planiger Gewerbegebiet entsteht zwischen Bauhaus, B 428 und Space-Park-Disco ein neuer Rewe-Markt mit über 2000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Früher stand dort eine Tennishalle.
    Im Planiger Gewerbegebiet entsteht zwischen Bauhaus, B 428 und Space-Park-Disco ein neuer Rewe-Markt mit über 2000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Früher stand dort eine Tennishalle.
    Foto: Stefan Butz

    Von unserem Mitarbeiter Stefan Butz

    Mehr als 6 Millionen Euro werden auf der mehr als 18 000 Quadratmeter großen Fläche investiert, damit im August kommenden Jahres der neue Markt eröffnet werden kann. Von einem Fachmarktzentrum, das zwischenzeitlich im Gespräch war, ist derzeit keine Rede mehr. Ausschließen will es Köhler jedoch nicht ganz.

    Das heißt fürs auf dem Gelände stehende Stadl von Braun und Röth Gastronomie, dass es vorerst weiter an seinem bisherigen Standort bleibt. Der Rewe-Markt, der durch hohe Wände und eine großzügige Aufteilung besticht und zum angrenzenden Bauhaus-Markt hin errichtet wird, hat eine Verkaufsfläche von über 2200 Quadratmetern. Das Gebäude selbst ist knapp 3400 Quadratmeter groß. Ein großer Parkplatz mit 140 Stellplätzen in Richtung Space-Park-Disco sowie ein Grünstreifen zur B 428 und die Stadtl-Fläche am östlichen Ende des Geländes runden die Planungen für die Fläche ab.

    Dabei war der Markt eigentlich gar nicht an dieser Stelle geplant. Kaum einen Steinwurf entfernt, auf dem Gelände von Teppich-Frick, habe man ursprünglich bauen wollen, berichtet Köhler. Grundstücksprobleme führten dann dazu, dass der Markt an der jetzigen Stelle entsteht. Dabei sei die gute Erreichbarkeit des Marktes für die Bürger der östlichen Stadtteile Bosenheim, Planig und Ippesheim für Rewe maßgeblich gewesen, berichtet Köhler. "Die Nähe zum Kunden ist wieder in", weiß er. Daher gehe Rewe nun vermehrt dorthin, wo seine potenziellen Kunden wohnen. Oder dorthin, wo Kunden fahren. Denn die Nähe zur B 428, Zubringer zur mehrspurigen B 41 und damit zur Autobahn 61, ist ein weiterer Standortvorteil.

    Dass dabei dann auch modern gebaut wird, versteht sich: "Solche Bauten müssen einen Aha-Effekt haben", sagt Köhler. Der beschränkt sich beim Markt-Neubau aber nicht nur auf eine moderne Fassade. Auch ökologisch hat das Gebäude einiges vorzuweisen: Zum Beispiel keinen Gasanschluss. Wärme wird über die Kühlungsluft der Eisschränke mittels einer Art Wärmetauscher erzeugt.

    Ein weiteres Problem ist inzwischen vom Tisch: Südlich der früheren und inzwischen abgerissenen Tennishalle liegt ein Riegel von Zweckbauten, die mehrere Kleinunternehmen sowie ein alevitisches Kulturzentrum beherbergten. Mit Vertretern des Kulturzentrums wurde sich Köhler nicht einig und traf sich mit ihnen vor Gericht wieder: Nun muss das Gebäude im Frühjahr geräumt werden, die Fläche soll dann ohne Probleme dem Rewe-Parkplatz zugeschlagen werden. Der verspätete Abriss schaffe leider Mehrkosten und Verzögerungen, macht Köhler deutlich.

    60 Arbeitsplätze werden durch den neuen Rewe-Markt geschaffen, berichtet der Projektentwickler. Einen Gegensatz Innenstadt und grüne Wiese sieht er so nicht: Wenn die Städte Supermärkte nicht zuließen, wendeten die Kunden sich eben dem Umland zu. "Jeder Markt bringt die Stadt voran", ist er sich sicher.

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    16°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 26°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016