40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Mehmet Yalic wird seit Sonntag vermisst: 23-Jähriger zuletzt in Martinstein gesehen
  • Suche 23-Jähriger zuletzt in Martinstein gesehen

    Mehmet Yalic wird seit Sonntag vermisst: 23-Jähriger zuletzt in Martinstein gesehen

    Martinstein. Große Sorgen macht sich die über Jahre in Martinstein ansässige Familie Yalic um ihren Sohn Mehmet Yalic, von dem seit Sonntag jede Spur fehlt.

    Der 23-Jährige, der mittlerweile in Mainz wohnt, wurde zuletzt gegen 12 Uhr von seinem Bruder Harun in der Sonnenstraße 12 in Martinstein gesehen. Dort nutzen Familienangehörige meist an ...

    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

    Nach einer Woche bei der Familie gemeldet: Yalic ist wieder daSV Vatanspor Kirn sagt Partie ab: Fußballer suchen den vermissten Mehmet Yalic

     

    Anzeige
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Blumen für alle aus städtischen Beeten - gute Idee?

    Mainz macht es vor: Kurz bevor die städtischen Gärtner neu pflanzen, können die Bürger aus bestimmten Beeten die alten Blumen ausbuddeln und mitnehmen. Wie finden Sie das? Würden Sie auch gerne buddeln?

    Oeffentlicher Anzeiger bei Facebook
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    12°C - 22°C
    Donnerstag

    12°C - 24°C
    Freitag

    13°C - 26°C
    Samstag

    13°C - 28°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016