40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Küchenbrand ging noch einmal glimpflich aus
  • Aus unserem Archiv

    Bad KreuznachKüchenbrand ging noch einmal glimpflich aus

    Heißes Fett war vermutlich der Auslöser eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus an der Heidenmauer. Drei Personen waren im Haus, als die Flammen hoch schlugen.

    Heißes Fett war vermutlich der Auslöser eines Küchenbrandes am Samstagabend in einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Heidenmauer". Gegen 22.30 Uhr alarmierten Hausbewohner die Feuerwehr. In der Küche der Erdgeschosswohnung brannte nach Angaben der Wehr ein Topf auf einem Herd, und das Feuer ergriff bereits die Dunstabzugshaube. Die Wohnung und der Treppenraum waren stark verraucht. Der Mieter der Erdgeschosswohnung nahm erste Löschversuche vor, musste diese aber wegen der starken Rauchausbreitung abbrechen. Die Mieter der Wohnung im ersten Obergeschoss waren nicht mehr im Haus. Ein Mann und eine Frau in der Wohnung im zweiten Obergeschoss konnten sich nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen und machten sich am Fenster bemerkbar.

    Der angerückte Löschbezirk Süd setzte einen Trupp unter schwerem Atemschutz ein, der das Feuer in der Küche mit einem C-Rohr und wenigen Litern Wasser löschte. Über die Drehleiter wurde eine Anleiterbereitschaft am Fenster der beiden eingeschlossenen Personen vorgenommen, um sie jederzeit über den Korb der Drehleiter retten zu können. Da deren Wohnung allerdings nicht verraucht war, konnten sie dort bleiben, bis alle Etagen belüftet waren. Danach konnten Sie ihre Wohnung über den Treppenraum verlassen. Die Wohnung im Erdgeschoss war nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Der Mieter wurde kurz vom Rettungsdienst auf Verdacht einer Rauchvergiftung untersucht, musste aber nicht weiter behandelt werden. Er kam die Nacht bei Verwandten in der Nachbarschaft unter. Wie die Polizei mitteilte, sind durch die starke Rauchentwicklung auch Bewohner in der Nachbarwohnung betroffen gewesen, sodass insgesamt drei Personen über Atemwegsbeschwerden klagten. Der Einsatz war nach etwa 1 Stunde beendet.

    Bei dem Küchenbrand handelte es sich bereits um den 400. Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach im laufenden Jahr. Im ganzen Jahr 2014 waren es insgesamt 347 Einsätze. cob

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    12°C - 22°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 28°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016