40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Flüchtlinge in Sporthallen auf Schulgelände angekommen
  • Aus unserem Archiv

    Bad KreuznachFlüchtlinge in Sporthallen auf Schulgelände angekommen

    176 Menschen haben am Wochenende in der Notunterkunft in Bad Kreuznach Zuflucht gefunden. Das teilt Thomas Biewen, Pressereferent der Malteser im Bistum Trier, mit. Weitere 100 Flüchtlinge wurden in der Nacht zum Montag erwartet.

    So sieht ein Teil der größeren von insgesamt zwei Sporthallen, die Flüchtlingen in Bad Kreunach als Notunterkunft dienen, aus. In dieser Halle wurden 120 Betten aufgebaut, 80 weitere stehen in der kleineren Halle direkt daneben.
    So sieht ein Teil der größeren von insgesamt zwei Sporthallen, die Flüchtlingen in Bad Kreunach als Notunterkunft dienen, aus. In dieser Halle wurden 120 Betten aufgebaut, 80 weitere stehen in der kleineren Halle direkt daneben.
    Foto: Dominic Schreiner

    Sichtlich erschöpft seien 115 Frauen, Männer und Kinder in der Nacht von Freitag auf Samstag in den Sporthallen des Schulzentrums am Römerkastell angekommen. Für viele der Flüchtlinge sei die Nahestadt nur ein Zwischenziel: Sie wollen weiter nach Hamburg, Holland, Belgien oder Schweden, wo ihre Freunde oder Familien leben.

    Platz für neue Flüchtlinge gemacht

    So haben die meisten Menschen bereits nach einer Nacht die Unterkunft verlassen und Platz für neue Flüchtlinge gemacht, die am Samstagnachmittag eingetroffen sind. Am Sonntag um 9.30 Uhr waren noch 67 Flüchtlinge in den Sporthallen am Römerkastell: 21 Kinder, 27 Frauen und 19 Männer. Der größte Teil der Menschen, rund 70 Prozent, kommt aus Syrien. Die anderen stammen aus Afghanistan, Pakistan, dem Irak und dem Iran. Fast zwei Drittel sind mit ihren Familienangehörigen unterwegs. Wie eine kleine Familie, Mutter, Vater, Tochter, die aus der umkämpften Stadt Kubane in Nordsyrien stammt und die über die Türkei nach Deutschland gelangt ist. Sie sind seit über einem Monat unterwegs und bald zu viert: Die Frau ist im achten Monat schwanger.

    Kurz nach 4 Uhr nachts rollte der erste Bus auf das Gelände der Sporthallen am Römerkastell. Knapp eine halbe Stunde später trafen zwei weitere Busse ein. Innerhalb weniger Minuten waren die 115 Menschen in den Sporthallen und die leeren Busse wieder abgefahren. In nur einer Stunde waren die Menschen von den ehrenamtlichen Helfern der Malteser Bad Kreuznach registriert, mit Essen und Trinken sowie einem Hygieneset (bestehend aus Handtuch, Zahnbürste und Zahnpasta, Duschgel und Shampoo) versorgt worden und konnten ihr Bett beziehen.

     Ankunft lief sehr ruhig ab

    „Die Ankunft lief sehr ruhig und entspannt ab“, sagt Unterkunftsleiter Stefan Kugler von den Maltesern. Eine große Hilfe waren die vier ehrenamtlichen Dolmetscher - zwei Bad Kreuznacher Bürger und zwei Mitarbeiter der Malteser Flüchtlingshilfe Mainz. Sie waren zusätzlich zu den 17 freiwilligen Helfern der Malteser Bad Kreuznach und Waldalgesheim vor Ort. Sie halfen aus, wo das Englisch der Helfer und der Flüchtlinge an seine Grenzen stieß, und vermittelten vor allem Sicherheit, Vertrauen und ein Gefühl des Willkommenseins.

    „Welcome“: Mit diesem selbst gestalteten Transparent begrüßen Pennäler von Röka und IGS die Flüchtlinge auf dem Schulgelände.
    „Welcome“: Mit diesem selbst gestalteten Transparent begrüßen Pennäler von Röka und IGS die Flüchtlinge auf dem Schulgelände.
    Foto: Dominic Schreiner

    Ein großes Dankeschön sprach Stefan Kugler den ehrenamtlichen Helfern der Malteser Bad Kreuznach und Waldalgesheim aus. Sie waren seit Freitag um 9 Uhr im Einsatz. Die Ankunft der Flüchtlinge hatte sich mehrmals verschoben (wir berichteten). Aus dem Feierabend wurde ein „Feiermorgen“: Die ersten Helfer konnten um 6 Uhr nach Hause, als die Flüchtlinge versorgt und eingeschlafen waren. „Allein am Freitag und Samstag waren unsere Helfer 385 Stunden ehrenamtlich im Einsatz. Das ist enorm. Und wir wissen, dass noch viele Stunden dazukommen werden“, sagt Stefan Kugler.

     

    Noch immer wohnen Flüchtlinge auf dem Schulgelände Flüchtlingsunterkunft in den Röka-Hallen: Schon Ende des Monats wird geräumt Jetzt in Bad Kreuznach: Bürgerkrieg zwang sieben Schwestern zu Flucht aus Syrien Jetzt in Bad Kreuznach: Bürgerkrieg zwang sieben Schwestern zu Flucht aus Syrien Feuerwehreinsatz an Flüchtlingsunterkunft am Rökaweitere Links
    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Samstag

    11°C - 21°C
    Sonntag

    11°C - 21°C
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    14°C - 25°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016