40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Elf Menschen vor Flammen gerettet
  • Aus unserem Archiv

    Bad KreuznachElf Menschen vor Flammen gerettet

    Bei einem Wohnungsbrand in der Hochstraße konnten gestern Nacht elf Bewohner durch den beherzten Einsatz von Polizei und Feuerwehr gerettet werden. Die Brandursache ist unklar, die Kripo geht aber nicht vor vorsätzlicher Brandstiftung aus. „Wäre das Feuer nur kurze Zeit später entdeckt worden, hätten Teile der Altstadt in Flammen gestanden“, sagt ein Polizeisprecher.

    Mit schwerem Atemschutzgerät drang die Feuerwehr ins Haus ein und löschte.
    Mit schwerem Atemschutzgerät drang die Feuerwehr ins Haus ein und löschte.
    Foto: Steffen Kaul

    Bad Kreuznach - Bei einem Wohnungsbrand in der Hochstraße konnten gestern Nacht elf Bewohner durch den beherzten Einsatz von Polizei und Feuerwehr gerettet werden. Die Brandursache ist unklar, die Kripo geht aber nicht vor vorsätzlicher Brandstiftung aus. „Wäre das Feuer nur kurze Zeit später entdeckt worden, hätten Teile der Altstadt in Flammen gestanden“, sagt ein Polizeisprecher.

    Durch Rauch und Löschwasser ist das Haus in der Hochstraße derzeit nicht bewohnbar.
    Durch Rauch und Löschwasser ist das Haus in der Hochstraße derzeit nicht bewohnbar.
    Foto: Steffen Kaul


    Kurz nach 2 Uhr hatte ein Bewohner des Hauses (frühere Gaststätte zur Stadt Koblenz) den Brand auf einer Hinterhofterrasse im ersten Stock entdeckt. Als Zugführer Jörg Dindorf als erster Feuerwehrmann mit dem Privatauto eintraf, hatten Polizisten schon die Bewohner aus dem Schlaf gerüttelt.

    Die Feuerwehr hatte den Brand trotz widriger Bedingungen recht schnell unter Kontrolle, verhinderte ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude. Zum Glück wurde niemand verletzt, und es hielten sich nach der Evakuierung keine Personen mehr im Haus auf. Die Feuerwehr hatte alles abgesucht.
    Die Feuerwehr hatte den Brand trotz widriger Bedingungen recht schnell unter Kontrolle, verhinderte ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude. Zum Glück wurde niemand verletzt, und es hielten sich nach der Evakuierung keine Personen mehr im Haus auf. Die Feuerwehr hatte alles abgesucht.
    Foto: Steffen Kaul

    „Es war heftig“, sagt Dindorf: „Vom zugebauten Innenhof kamen wir nirgend dran. Als ich hinkam, schlugen die Flammen bis unters Dach.“ Vier Trupps bekämpften das Feuer über den Treppenraum und durch den Keller zum Hinterhof, suchten nach weiteren Personen.

    Durch den Einsatz der Drehleiter wurde verhindert, dass das Feuer auf Nachbarhäuser übergriff. Die Feuerwehr musste einige Türen gewaltsam öffnen, suchte mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern, deckte für Nachlöscharbeiten das Dach ab, leuchtet die Einsatzstelle aus.

    Das Haus ist unbewohnbar, auch die Pizzeria im Erdgeschoss bleibt geschlossen.
    Verletzt wurde niemand, aber der Schock stand einigen Bewohnern ins Gesicht geschrieben. Drei Hausbewohner mussten über das Sozialamt neue Unterkünfte zugewiesen bekommen. Alle anderen kamen bei Bekannten und Verwandten unter.

    Die Hochstraße war während der zweieinhalbstündigen Löscharbeiten nur einspurig befahrbar. Zugführer Dindorf: „Es ist gut, dass wir die neue Drehleiter bekommen, die vorne nochmal vier Meter nach unten abknickt. Damit hätten wir von der Hochstraße aus löschen können. Es war seit Jahresbeginn unser 32. Einsatz, sagt Dindorf. 53 Wehrleute waren in der Nacht im Einsatz.Einsatzleiter war Wehrleiter Gerd Hans.

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Montag

    12°C - 22°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 28°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016