40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Bad Münster-Ebernburg: Weihnachtsmann kommt per Heißluftballon
  • Aus unserem Archiv

    Bad Münster-Ebernburg: Weihnachtsmann kommt per Heißluftballon

    Bad Münster-Ebernburg - Auch in der Vorweihnachtszeit 2014 hat der Weihnachtsmarkt in Bad Münster am Stein-Ebernburg nichts von seinem Zauber verloren.

    Von unserem Mitarbeiter Josef Nürnberg

    Er lockte an diesem Wochenende erneut riesige Besucherströme in den Kurort. Dank der Ideen von Veranstaltungsleiter Frank Kaldenbach gibt es immer wieder neue Attraktionen.

    Eine davon begeisterte am Samstag vor allem die kleineren Besucher. Denn unter einem lautstarken „Hoho" schwebte da der Weihnachtsmann mit einem Heißluftballon ein. Seine Ankündigung, zum Nikolaustag etwas Außergewöhnliches anzubieten, hatte Kaldenbach damit in die Tat umgesetzt.

    Spätestens nach dem Ausstieg aus dem Korb wurde er vollends der Liebling der Kinder. Denn der Mann im roten Mantel mit moderner Jeans darunter hatte sechs Säcke vollgefüllt mit Weihnachtsmännern aus Schokolade und Lebkuchen mitgebracht. Insgesamt mehr als 300 süße Naschereien, die alle ihre Abnehmer fanden.

    Als der Weihnachtsmann verschwunden war, blieb genügend Zeit für die Familien, über den Markt zu wandeln und sich vom vorweihnachtlichen Flair einfangen zu lassen. Hierzu bot die Auswahl der Stände reichlich Gelegenheit. Denn wie Kaldenbach, der mittlerweile wieder in seinen Zivilberuf zurückgekehrt war, erklärte, sei die überwiegende Zahl der Stände dem Kunsthandwerk gewidmet. So versicherte der Veranstaltungsleiter, dass nur ein Viertel der mehr als 90 Stände Essens- und Getränkestände sind.

    Neben Haselnuss und Mandelkern, feinsten Lebkuchen und Gewürzen oder Winzerglühwein bot die Mehrheit der Stände tatsächlich Dekoratives für die Weihnachtszeit, so der Eindruck vieler Besucher.

    Besonders belagert wurde der Krippenstand in der Brunnenhalle, der seit Jahren fester Bestandteil des Weihnachtsmarktes ist, ebenso wie der gegenüber untergebrachte Stand, der viele Weihnachtsaccessoires bot. Gerade die Stände dort weckten bei Besuchern die Vorfreude auf Weihnacht, waren sie doch in ein besonderes Licht getaucht.

    Mit der Illumination des Marktes war Kaldenbach mehr als zufrieden. Sie ist in diesem Jahr sogar noch aufwendiger als früher. Obwohl der Verkehrsverein als Veranstalter nicht mehr - wie ehedem - auf die Unterstützung der Stadt setzen konnte. „Zu teuer! Darum haben wir den Aufbau mit eigenen Kräften organisiert", sagte Kaldenbach. Noch am Sonntagvormittag wurde der vierte Baum im Kurpark beleuchtet.

    Nicht wegzudenken vom Weihnachtsmarkt ist auch das musikalische Rahmenprogramm. So bot am Samstag der Gesangverein 1872 Ebernburg ein weihnachtliches Konzert, während am Sonntag das Alphorn-Ensemble Rupert Hofmann auftrat.

    „Wir werden stetig an der Weiterentwicklung des Weihnachtsmarktes arbeiten", versprach der Veranstaltungsleiter. Für viele war die Ankunft des Weihnachtsmannes mit dem Heißluftballon der Höhepunkt des diesjährigen Weihnachtsmarktes.

    Dabei hob der Ballon nur wenige Meter vom Boden ab. "Im Kurpark zu starten oder zu landen, dafür hätten wir vom Luftamt Hahn keine Genehmigung bekommen", informierte Pilot Klaus Wilbert, der den Weihnachtsmann beförderte. Da der Ballon aber ständig mit dem Boden über eine Leine verbunden war, galt dies nicht als Ballonfahrt. Dennoch musste Wilbert auch so auf seinen Giganten achten. Denn sein 25 Meter hohes Gefährt nahm sich im Kurpark riesig aus. Aber wenn der Weihnachtsmann ihn im kommenden Jahr wieder um Hilfe bittet, stehe er mit seinem Ballon bereit, versprach Wilbert.

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    11°C - 22°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    14°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016