40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Unbekannte holzen zwei Hektar Wald bei St. Goarshausen ab
  • Aus unserem Archiv

    St. GoarshausenUnbekannte holzen zwei Hektar Wald bei St. Goarshausen ab

    Die Polizei sucht Zeugen für einen Diebstahl der ungewöhnlichen Art: Bei Burg Maus nahe St. Goarshausen sind zwei Hektar Wald verschwunden - abgeholt von Unbekannten.

    Unbekannte holzen zwei Hektar Wald bei St. Goarshausen ab
    Unbekannte holzen zwei Hektar Wald bei St. Goarshausen ab.
    Foto: Polizei

    Die Täter haben auf einer Fläche von rund zwei Hektar Bäume gefällt. Betroffen ist öffentlicher Wald der Stadt St. Goarshausen und angrenzender Privatwald in der Gemarkung Wellmich im Bereich Burg Maus. Die Polizei dazu: "Der oder die Täter haben ohne Genehmigung des zuständigen Forstamtes und der Stadt St. Goarshausen gehandelt." Der Fall ist jetzt öffentlich geworden, soll sich aber bereits zwischen dem 1. und dem 31. März abgespielt haben.

    Eberhard Will, Vorsitzender des Kreiswaldbauvereins Rhein-Lahn mit 160 Mitgliedern, wollte die Nachricht bei unserem Anruf unserer Zeitung zunächst gar nicht glauben. "Außergewöhnlich", kommentiert er. "Das ist schon sehr kühn." Der Diebstahl zur Abholung bereit liegender Bäume ärgert Waldbesitzer immer wieder, es komme auch vor, dass ohne Genehmigung etwas abgeholzt wird - "aber zwei Hektar?!" Für eine solche Fläche benötige eine Waldarbeiterrotte anderthalb Tage, wenn in abfallendem Gelände kein Vollernter eingesetzt werden kann. Es sei ja auch mit dem Fällen nicht getan. "Rücken, auf Länge Schneiden, Abtransport."

    Der Schaden für Waldbesitzer in einem solchen Fall könne an die 10.000 Euro gehen. Vermarktet werden könne solches Holz vermutlich nur als Brennholz: "In steilen Gelände wird das Holz zum einen nicht so hochwertig sein, zum anderen dürfte der Verkauf von Buchen- oder Eichen-Stammholz an Firmen nicht einfach werden. Da gibt es Probleme mit dem Herkunftsnachweis."

    Die Polizei St. Goarshausen bittet Zeugen, sich unter Telefon 06771/93270 oder per E-Mail an pisanktgoarshausen@polizei.rlp.de zu melden.

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Samstag

    12°C - 22°C
    Sonntag

    13°C - 22°C
    Montag

    14°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige