40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Rat tagt am Mittwoch: Loreleystadt entscheidet über das Krangelände
  • Aus unserem Archiv

    St. GoarshausenRat tagt am Mittwoch: Loreleystadt entscheidet über das Krangelände

    Wenn man sich in St. Goarshausen umhört, haben die Einwohner ein durchaus gespaltenes Verhältnis zu dem Häusener Kran: Während die einen das Industriedenkmal schon als ein Wahrzeichen der Loreleystadt ansehen, das unbedingt erhalten werden muss, wären ihn andere gern los, um das Gelände mit Blick auf den Loreleyfelsen komplett etwa als Wohnmobilstellplatz nutzen zu können. Am Mittwochabend will der Stadtrat über die Zukunft des Krangeländes entscheiden.

    Von der Lage her ist es eine der schönsten Stellen im Oberen Mittelrheintal. Aber derzeit steht der Häusener Kran im Hafen von St. Goarshausen vor der Loreley recht unansehnlich auf ungepflegtem Gelände. Geld für die Denkmalsanierung ist da. Aber wie geht es generell mit der Fläche weiter?  Foto: Jöckel
    Von der Lage her ist es eine der schönsten Stellen im Oberen Mittelrheintal. Aber derzeit steht der Häusener Kran im Hafen von St. Goarshausen vor der Loreley recht unansehnlich auf ungepflegtem Gelände. Geld für die Denkmalsanierung ist da. Aber wie geht es generell mit der Fläche weiter?
    Foto: Jöckel

    Fest steht, dass der 1917 erbaute Portalkran, der im Hafen von St. Goarshausen Schiffe leichtern konnte, seit 2002 unter Denkmalschutz steht und in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feiert. Jahrelang setzte sich der Förderverein Häusener Kran dafür ein, das Denkmal in Zusammenarbeit mit den Entscheidungsträgern in einem entsprechenden Förderprogramm zur Restaurierung unterzubringen sowie die Akzeptanz des Krans und dessen kultureller Bedeutung in der Bevölkerung zu verbessern. Einhellig war der Verein der Meinung, dass eine aufwendige Umgestaltung des Loreley-Plateaus mit einer Restaurierung des Krans und einer Neugestaltung des Umfeldes einhergehen müsse – gleichsam als Visitenkarte der Loreleystadt.

    Finanzierung der Denkmalsanierung gesichert

    Zum Rheinleuchten im Frühjahr 2016 wirkte der Kran dann schon mal rausgeputzt: Doch tatsächlich steht er etwas unansehnlich, verlassen und mit Bauzäunen abgesperrt an seinem Platz. Dann kam im vergangenen Jahr endlich die lang ersehnte Nachricht für die Kran-Fans: Ein Förderantrag, den die Firma Rhenus als Eigentümerin des Technikdenkmals im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms VI des Bundes eingereicht hatte, wurde genehmigt. Landrat Frank Puchtler konnte als Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal die freudige Nachricht verkünden. Nun stehen Bundesmittel in Höhe von bis zu 119.000 Euro zur Sanierung des Portaldrehkrans bereit. Zwar liegen die Kosten insgesamt bei rund 240.000 Euro, doch mit weiteren Mitteln der Generaldirektion Kulturelles Erbe und der Firma Rhenus gilt die Finanzierung als gesichert. Ob der Kran jetzt noch rechtzeitig im Jubiläumsjahr aufgehübscht werden kann, wäre dagegen eher fraglich.

    Wird die Stadt Eigentümer?

    So oder so wäre es mit der Kransanierung allein ohnehin nicht getan. Auch das Gelände ringsum ist derzeit alles andere als ein Schmuckstück. Dieses Gelände ist Eigentum der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSA) Bingen. Einen schmalen Streifen zum Rhein hin wird die WSA auch in Zukunft dort benötigen, wo das Denkmal schon vor 100 Jahren seine Arbeit verrichtet hat, um etwa im Notfall einen modernen Kran installieren zu können, der die Ladung havarierter Schiffe an der Loreley leichtert. Die restliche Fläche könnte die Stadt erwerben und umgestalten. Nach Informationen unserer Zeitung kommt hinzu, dass die Firma Rhenus auch den Kran nach seiner Sanierung ins Eigentum der Stadt abgeben möchte – inklusive einer Finanzspritze für künftige Pflegemaßnahmen.

    Die öffentliche Sitzung des Stadtrates beginnt am Mittwoch, 21. Juni, um 20 Uhr im Rathaus, Bahnhofstraße 8.

    Von unserem Redakteur Andreas Jöckel

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    13°C - 22°C
    Sonntag

    13°C - 22°C
    Montag

    16°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige