40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Krippe in der Kirche ist eine Augenweide
  • Aus unserem Archiv

    LahnsteinKrippe in der Kirche ist eine Augenweide

    Die Weihnachtskrippe in der Niederlahnsteiner Johanniskirche, der ältesten romanischen Emporenkirche am Mittelrhein, haben diesmal drei Mitglieder des Förderkreises und ihre Frauen mit viel Engagement und Liebe aufgebaut.

    Die Krippe ist eine Augenweide.
    Die Krippe ist eine Augenweide.
    Foto: Alexander Hoffma

    Michael Schuhmacher aus Oberlahnstein und seine Frau sammelten dankenswerterweise große Mengen von Moos und Baumrinde im Wald, um der Krippe im Gotteshaus das richtige Flair zu geben.

    Aber auch Pater Ernst Karbach vom Johanneskloster und seine Schüler vom Johannes-Gymnasium waren kräftig mit von der Partie.

    Sie trugen die schweren Krippenfiguren, die Krippe und die Wurzeln von der Empore herunter und halfen diese aufzubauen. Den Helfern des Johannes-Gymnasiums sei ausdrücklich gedankt, zeigt die Hilfe doch die wachsende Verbundenheit zwischen Johannes-Gymnasium und dem Förderkreis Johanniskirche.

    Zum Fest der Heiligen Drei Könige wurden die Figuren Kaspar, Melchior und Balthasar hinzugestellt, sodass die Krippe, die zu den schönsten ihrer Art im Pastoralen Raum zählt, nun komplett ist.

    Interessierte Besucher sind bis Freitag, 15. Februar, eingeladen, die Krippe, untermalt von schöner Weihnachtsmusik, zu bewundern.

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    13°C - 25°C
    Samstag

    13°C - 21°C
    Sonntag

    13°C - 21°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige