40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Katastrophenschutz: Rhein-Lahn-Kreis arbeitet weiter an Sicherheitskonzept
  • Gefahren Planung für Brand- und Katastrophenschutz

    Katastrophenschutz: Rhein-Lahn-Kreis arbeitet weiter an Sicherheitskonzept

    Rhein-Lahn. Fortlaufend arbeitet der Rhein-Lahn-Kreis an einem Brand- und Katastrophenschutzkonzept. Nachdem in den vergangenen Jahren eine Gefahrenmatrix erstellt und eine weitere Schnelleinsatzgruppe (SEG) aufgestellt worden war, geht es nun an die Detailarbeit mit allen Beteiligten und an die nötigen Anpassungen der Ausrüstung.

    Für die allgemeine Gefahrenabwehr sind die Polizei (Land) und die Verbandsgemeinden (Feuerwehren) zuständig. Die Verantwortung für den Katastrophenschutz liegt beim Kreis. Landrat Frank Puchtler sieht die Priorität des Katastrophenschutzes in ...

    Lesezeit für diesen Artikel (529 Wörter): 2 Minuten, 18 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Montag

    8°C - 17°C
    Dienstag

    3°C - 12°C
    Mittwoch

    3°C - 12°C
    Donnerstag

    3°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Rhein-Lahn-Zeitung.de bei Facebook
    Anzeige