40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Der Plan: Zum Heimatfest ist Straße fertig
  • Aus unserem Archiv

    HolzhausenDer Plan: Zum Heimatfest ist Straße fertig

    Wenn beim Heimatfest in Holzhausen der Umzug beginnt, sollte die Baustelle auf der Bäderstraße verschwunden sein. "Der Umzug führt auf jeden Fall über die B 260", sagt Ortsbürgermeister Frank Hofmann über die Streckenführung des beliebten Umzugs.

    Holzhausen - Wenn beim Heimatfest in Holzhausen der Umzug beginnt, sollte die Baustelle auf der Bäderstraße verschwunden sein. "Der Umzug führt auf jeden Fall über die B 260", sagt Ortsbürgermeister Frank Hofmann über die Streckenführung des beliebten Umzugs.

    Am dritten September-Wochenende will die Gemeinde das Straßenfest mit den Bürgern und Gästen feiern, und die B 260 soll darin wie immer integriert werden. Eigentlich sollten die Arbeiten bereits im August beendet sein. Die Verzögerungen erklären sich dadurch, dass viele der Arbeiten "per Hand" ausgeführt werden müssen, erklärt Hofmann. "Es gibt viele sich kreuzende Leitungen, und da müssen die Arbeiter mit der Schaufel ran. Mit dem Bagger kann man da nicht arbeiten. Deshalb sind wir etwas hinten dran." Hofmann ist aber zuversichtlich, dass alles rechtzeitig zur großen Sause fertig ist.

    Laut Auskunft des federführenden Landesbetriebs Mobilität in Diez kostet der Gesamtausbau der Straße auf einer Länge von einem Kilometer 1,52 Millionen Euro. 825.000 Euro entfallen aufs Land. 280.000 Euro zahlt die Verbandsgemeinde (VG) Nastätten, weil Wasserleitungen und Kanalrohre erneuert werden. "Eigentlich hätten wir die Leitungen erst in zwei bis drei Jahren erneuert. Sie standen auf unserer Liste nicht ganz oben. Doch als der LBM ankündigte, die Straße sanieren zu wollen, sind wir natürlich mit eingestiegen", sagt Jürgen Kuhn, kaufmännischer Werkleiter der VG Nastätten. Die Gemeinde Holzhausen lässt unter anderem die Gehwege erneuern und Leerrohre für spätere Internetkabel oder Straßenbeleuchtung verlegen. 420.000 Euro gibt die Kommune dafür aus.

    Das hört sich im ersten Moment zwar nach einem hohen Betrag an, der Ortschef ist allerdings davon überzeugt, dass die Erneuerung der Gehwege dringend erforderlich ist. "Viele Bordsteinkanten war abgebrochen. Die Witterung und der Lkw-Verkehr der vergangenen Jahre hatten den Gehwegen zugesetzt." Hofmann erinnert sich außerdem noch gut daran, wie in den 1970er-Jahren auch Panzer amerikanischer Streitkräfte über die B 260 durch Holzhausen rauschten und dabei manches Mal auch die Gehwege in Mitleidenschaft zogen.

    Die Arbeiten an der Bundesstraße sind seit Baubeginn im Oktober 2010 bereits weit voran geschritten. Die Fahrspur nach Nassau ist fertig, sämtliche Leitungen verlegt, der Straßenoberbau bis auf die Asphaltdecke aufgetragen und befahrbar. In Richtung Wiesbaden sollen die Arbeiten an den Wasser- und Kanalleitungen bis Mitte Juli abgeschlossen sein. sodass kurzfristig mit den Arbeiten am Straßenbau und den Gehwegen begonnen werden kann.

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    13°C - 25°C
    Samstag

    13°C - 21°C
    Sonntag

    13°C - 21°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige