40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Bürgerinfo: Das Gesicht der Loreley verändert sich allmählich (mit Drohnenvideo)
  • Bürgerinfo: Das Gesicht der Loreley verändert sich allmählich (mit Drohnenvideo)

    VG Loreley. Das Gesicht der Loreley verändert sich: Allmählich können sich Besucher ein Bild von dem schrittweisen Wandel hin zu einem Kultur- und Landschaftspark auf dem Felsplateau machen. Am Freitag gibt es dazu eine Bürgerinformation im Besucherzentrum.

    Von unserem Redakteur Andreas Jöckel

    Als unter anderem für den Tourismus zuständiger Fachmann bei der Verbandsgemeinde (VG) Loreley hat Armin Schaust in der jüngsten Sitzung des VG-Rates einen Überblick über den derzeitigen Sachstand gegeben: Seit Mitte Oktober laufen Rodungsarbeiten, die bis Anfang kommender Woche abgeschlossen sein sollen. Zwar bleiben zwei Drittel des Baumbestandes bestehen und das entfallende Drittel wird durch Neupflanzungen im künftigen Park mehr als ersetzt. Aber dennoch hatten die ersten Fotos von den Baumfällarbeiten erneut für Zündstoff unter den Kritikern in den sozialen Netzwerken im Internet gesorgt. Alle Maßnahmen sind aber mit den Naturschutzbehörden abgestimmt. Parallel zur Rodung laufen auch schon die ersten Erdbewegungen.

    Abrissarbeiten starten am 31. Oktober

    Die von der VG gekauften Gebäude wurden mittlerweile von den Betreibern geräumt, die Schlüssel übergeben. Das ehemalige Berghotel, der Neubau des ehemaligen Turner- und Jugendheims, die alte Sporthalle sowie weitere Nebengebäude sollen ab dem 31. Oktober in den kommenden drei Monaten abgerissen werden. Der Rückbau der alten Wege und asphaltierten Flächen beginnt am 7. November. Trotz der Bauzäune sollen Gäste weiterhin zu Aussichtspunkten gelangen können. Die Besucherführung muss dazu in den kommenden Wochen noch optimiert werden.

    Städtebaulicher Vertrag ausgearbeitet 

    Der städtebauliche Vertrag mit dem Investor Nidag für den Hotelneubau außerhalb des Landschaftsparks mit Blick in Richtung Süden wurde ausgearbeitet. Der Entwurf soll noch in diesem Jahr in den VG-Gremien beraten werden.

    Von den insgesamt 5,6 Millionen Euro Bundeszuschuss fließen in diesem Jahr 900.000 Euro. Da die Abriss- und Rückbauarbeiten zunächst günstiger als geplant ausfielen, wird bereits Material für den künftigen Park angeschafft. Aktuell hat der VG-Rat beschlossen, zum Preis von rund 61.500 Euro Mastleuchten liefern zu lassen.

    • Information für Bürger: Die Verbandsgemeinde Loreley lädt zu einer Bürgerinformation über die Neugestaltung des Loreley-Plateaus für Freitag, 28. Oktober, um 17 Uhr in das Besucherzentrum ein. Dann wird für Interessenten der aktuelle Planungsstand in der Bau-Info-Box erläutert. Außerdem gibt es Infos über die bald beginnenden Rückbaumaßnahmen sowie zu den erforderlichen Schritten bis zur Fertigstellung 2018.

    Viele Faktoren im Spiel: Loreley-Freilichtbühne erhöht Fehlbetrag im HaushaltFotos: Stück für Stück entsteht das neue Zeltdach der Loreley-FreilichtbühneNeues Zeltdach für die Freilichtbühne: Loreley trumpft mit moderner Technik auf [mit Video]Baustellenbesuch der Buga-Freunde: Die neue Loreley nimmt Formen anFotos: Die neue Loreley nimmt Formen anweitere Links
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Sonntag

    17°C - 26°C
    Montag

    15°C - 27°C
    Dienstag

    19°C - 30°C
    Mittwoch

    19°C - 29°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Rhein-Lahn-Zeitung.de bei Facebook
    Anzeige