40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Prachtstück der Region: Betzdorfer Dampflok nach Österreich verkauft
  • Prachtstück der Region: Betzdorfer Dampflok nach Österreich verkauft

    Betzdorf. Kaum einem ist es aufgefallen. Ende vergangener Woche wurde die große Dampflok der Eisenbahnfreunde Betzdorf (EFB) abgeschleppt und mit einer weiteren fahrbereiten Dampflok nach Österreich zur Österreichischen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte nach Ampflwang verkauft und dorthin überführt. Das bedeutet vorerst das Ende der Dampflokzeiten in der Region.

    Ein Bild aus besseren Zeiten im Lokschuppen in Siegen. Mitglieder der Eisenbahnfreunde Betzdorf bei der Arbeit an ihrer Dampflok 52 8134, die jetzt nach Österreich verkauft wurde.
    Ein Bild aus besseren Zeiten im Lokschuppen in Siegen. Mitglieder der Eisenbahnfreunde Betzdorf bei der Arbeit an ihrer Dampflok 52 8134, die jetzt nach Österreich verkauft wurde.
    Foto: Markus Döring

    Die Betzdorfer Eisenbahnfreunde geben ihren gesamten Fuhrpark ab. So hatte es eine außerordentliche Mitgliederversammlung vergangenes Jahr beschlossen. Mit der Dampflok 52 8134 verschwindet nun das Prachtstück aus der Region. Aber für den Betzdorfer Willi Fick, Ehrenvorsitzender der Eisenbahnfreunde, gab es keine andere Möglichkeit.

    Lange fand der Verein Unterschlupf im Lokschuppen in Siegen. Dort war man Untermieter. Aber die Bahn kündigte dem Hauptmieter. Somit war man auch als Untermieter betroffen. Ebenso befindet man sich in juristischen Auseinandersetzungen mit dem Hauptmieter. Alternativstandorte für den Fuhrpark wurden in der weiteren Region gesucht. Doch weder Dieringhausen noch Gießen erwiesen sich als geeignet - allein schon aus finanziellen Gründen.

    Zahlreiche Sonderfahrten unternommen

    Fick nennt weitere Details zum Verkauf der Lok und der Zukunft der Eisenbahnfreunde Betzdorf. Die Dampflokomotive 52 8134 wurde von den EFB im Mai 1997 von einem Privatmann aus Celle gekauft und nach umfangreicher Instandsetzung seit dem Jahr 2000 vor Dutzenden von Sonderzügen eingesetzt. So auch bei drei großen Plandampfveranstaltungen des Landes Rheinland-Pfalz. Auch die beliebten Nikolausfahrten sind hier zu nennen. Vorher war die 52 8134 die letzte planmäßige Dampflok der Deutschen Bahn. Unter der Regie der Eisenbahnfreunde ist sie seit dem Jahr 2000 rund 60 000 Kilometer gefahren.

    In Ampflwang in Österreich angekommen ist die ehemalige Lok (Vordergrund) der Eisenbahnfreunde Betzdorf. Dorthin überführt wurde sie mit einer Dampflok der Österreichischen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte.
    In Ampflwang in Österreich angekommen ist die ehemalige Lok (Vordergrund) der Eisenbahnfreunde Betzdorf. Dorthin überführt wurde sie mit einer Dampflok der Österreichischen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte.
    Foto: red

    Leider, so Fick, erlitt die Lok im Frühsommer 2015 bei einer Überführungsfahrt einen Rohrschaden und musste von Blankenberg durch die Westerwaldbahn zur Bindweide geschleppt werden. Dort erfolgte durch die Versicherung und den TÜV eine Begutachtung des Schadens. Es stellte sich heraus, dass der Schaden durch einen Umformfehler der Rohre vor dem seinerzeitigen Einbau entstanden war. Es wurde vom TÜV aus Gründen der Sicherheit festgelegt, alle 124 Heizrohre zu erneuern. Eine Aufgabe, die unter normalen Umständen durchaus vom Verein geleistet werden konnte, so der Ehrenvorsitzende. Aber auf dem Hintergrund der Kündigung des Vertrags zwischen der Deutschen Bahn und dem Südwestfälischen Eisenbahnmuseum durch die DB, was auch die EFB als Untermieter betraf, sowie dem Problem, dass nur ein Teil des Schadens an den Rohrleitungen von der Versicherung getragen wurde, beschloss die außerordentliche Mitgliederversammlung im Juli 2015 die Aufgabe des Fahrbetriebes der Eisenbahnfreunde.

    Reparaturen finanziell nicht zu tragen

    Allein die Reparatur des Schadens und die im Jahr 2017 anstehende Hauptuntersuchung hätte rund 100 000 Euro gekostet. Geld, das der Verein normalerweise in der Rücklage hat. Aber durch den Schaden und die Kündigung des Lokschuppens in Siegen fehlten dem Verein im Jahr 2015 die Einnahmen. Es gab keine Dampflokfahrten.

    Die Lok wird nun bei der Österreichischen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte in Ampflwang repariert. Sie soll dann, so laut Fick Überlegungen, auch von Standorten in Deutschland aus, wieder im Sonderzugverkehr eingesetzt werden. "Es ist auch angedacht", so der Ehrenvorsitzende, "mit der Lok mal wieder mit einem Sonderzug von Siegen oder Betzdorf aus zu starten, da die Eisenbahnfreunde in ihren weiteren Tätigkeitsfeldern weiterhin aktiv sein werden". So gibt es wieder an jedem 1. Dienstag im Monat einen Klubabend mit Vorträgen oder zur lockeren Zusammenkunft in der Stadthalle Betzdorf. Es wird auch wieder Sonderfahrten und Exkursionen geben.

    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Marcelo Peerenboom (mp)
    Redaktionsleiter
    02681/9543-21 (Altenk.)
    02741/9200-55 (Betzdorf)
    E-Mail
     
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
     
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
     
    Susanne Schneider (sun)
    Redakteurin
    VG Flammersfeld & Hamm
    Tel 02681/9543-17
    E-Mail
     
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
     
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
     
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
     
     
    Sabrina Rödder (srö)
    Reporterin
    Tel 02741/9200-50
    E-Mail
     
     
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Betzdorf/Altenkirchen bei Facebook
    Regionalwetter Altenkirchen/Betzdorf
    Mittwoch

    14°C - 22°C
    Donnerstag

    14°C - 23°C
    Freitag

    11°C - 18°C
    Samstag

    10°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige