40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Jugendtreff: Neuer Betreuer hat viele Ideen
  • Aus unserem Archiv

    WillrothJugendtreff: Neuer Betreuer hat viele Ideen

    Lange fristete der Jugendraum in Willroth mangels Nachfrage ein trostloses Dasein. Doch diese Zeiten sind vorbei. Statt gähnender Leere herrscht rege Betriebsamkeit.

    David Novak (links) ist der neue Betreuer der Willrother Kinder- und Jugendgruppe. Der 20-Jährige hat schon viele Ideen für die Zukunft. Jugendreferent Philipp Krämer steht ihm bei Bedarf auch künftig mit Rat und Tat zur Seite. Foto:
    David Novak (links) ist der neue Betreuer der Willrother Kinder- und Jugendgruppe. Der 20-Jährige hat schon viele Ideen für die Zukunft. Jugendreferent Philipp Krämer steht ihm bei Bedarf auch künftig mit Rat und Tat zur Seite.
    Foto:

    Von unserer Redakteurin Susanne Schneider

    Zwischen Sitzecke und Tischkicker wuseln mehrere Kinder und Jugendliche hin und her. "Setzt euch alle mal hin", macht sich David Novak über das lautstarke Treiben bemerkbar.

    Der 20-Jährige ist der neue Betreuer der Kinder- und Jugendgruppe und hat damit den Staffelstab von Jugendreferent Philipp Krämer übernommen. Erstaunlich schnell kommen die Jungen und Mädchen Novaks Bitte nach. "Wer malt gerne?", fragt er in die Runde. Insbesondere bei den Besucherinnen des Jugendtreffs schnellen die Finger in die Höhe, während das Interesse der anwesenden Jungs vielmehr dem Tischkicker gilt, an dem einige Reparaturen vorgenommen werden sollen. Strukturiert und ruhig erklärt Novak sein Vorhaben. Anlässlich der Geschehnisse in Paris sollen das typische Peace-Zeichen sowie Friedenstauben auf Plakate gemalt werden. "Ich bereite jedes Treffen vor. Mir ist es wichtig, auch aktuelle Ereignisse aufzugreifen und mit den Teilnehmern darüber zu sprechen", erklärt Novak. Dass dies nicht nur Lippenbekenntnisse sind, zeigt sich darin, dass sich der 20-Jährige ausführlich Zeit für die Fragen der Kinder und Jugendlichen nimmt.

    Jugendreferent Philipp Krämer ist sehr froh, dass sich ein Freiwilliger für die Leitung des Kinder- und Jugendtreffs gefunden hat. "Es ist schwierig, jemanden zu finden", weiß er aus Erfahrung. "Und David ist ein echter Glücksgriff." Hier hatte nämlich der Zufall seine Finger im Spiel. Der 20-jährige Willrother musste die Toilette im Dorfgemeinschaftshaus, in dem sich auch der Jugendraum befindet, aufsuchen. Spontan bot er an, dass die Jungen und Mädchen gern seine Slackline benutzen können. Eine Chance, die Krämer nicht ungenutzt verstreichen ließ: Nach dem Treff fragte er Novak, ob er nicht Lust hätte, die Leitung zu übernehmen. Nach einiger Bedenkzeit sagte dieser zu. "Sicher ist, dass ich die nächsten zwei Jahre diese Funktion innehabe", sagt Novak. Danach will er nämlich sein Abi in der Tasche haben. Wie es dann konkret weitergeht, ist noch offen. "Vielleicht studiere ich danach. Ich möchte beruflich aber schon mit Kindern oder Jugendlichen arbeiten", erzählt Novak.

    Die Doppelbelastung von Schule und Jugendarbeit stört ihn nicht. Es sei schon viel Arbeit, aber das sei es ihm wert. "Das ist meine Leidenschaft", erklärt er. Ganz neu ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen für ihn ohnehin nicht. So sammelte er schon Erfahrungen in der Kinderbetreuung und bei einem Praktikum im Kindergarten. Eine Herausforderung ist der Treff trotzdem. "Das ist eine sehr lebendige Gruppe - und das ist auch gut so. Ich muss aber dennoch darauf achten, dass hier nichts aus dem Ruder läuft", zeigt sich Novak verantwortungsbewusst. Sein Engagement weiß auch Jugendreferent Krämer zu schätzen: "David hat ein Talent im Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Er hat einen guten Überblick und bringt viel Motivation mit." Für die Zukunft hat sich der engagierte Willrother schon viel vorgenommen: Wenn genug Mädchen und Jungen kommen, könnten diese beispielsweise in zwei Gruppen aufgeteilt und passend zum Alter unterschiedliche Beschäftigungsangebote bekommen. Außerdem steht die Renovierung des in die Jahre gekommenen Jugendraums an. "Die Wände bekommen einen frischen Anstrich, auf die Sitzgelegenheiten kommen noch Kissen und vor die Fenster Gardinen", freut sich Novak. Dabei kann er auf die Ortsgemeinde zählen. "Die Unterstützung ist toll. Charly Kubba und Uwe Bili haben uns zum Beispiel beim Möbelprojekt geholfen", sagt Novak. Zudem plant der 20-Jährige verschiedene Workshops und diverse Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren.

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    12°C - 24°C
    Freitag

    16°C - 27°C
    Samstag

    15°C - 28°C
    Sonntag

    15°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach